Landesparteitag und Raika

Hanni Mikl-Leitner wurde heute mit 98,5% der fast 500 Wahl-Delegiertenstimmen beim Landesparteitag 17 in St. Pölten zur neuen Obfrau der Volkspartei Niederösterreich gewählt. In ihrer Rede machte sie deutlich, wofür sie steht, wohin sie dieses Land in der Ära nach Erwin Pröll führen will und die 1.400 Delegierten und Gastdelegierten sowie wie zahlreichen Ehrengäste im Saal zeigten die Zustimmung zu ihrem Programm mit „standing ovations“. Liebe Hanni, wir wünschen dir alles Gute.

Bankstellenleiter Thomas Helmel freute sich heute über einen voll besetzten Saal auf der Seeterrasse bei der Ostsstellenversammlung der Raika Lunz am See. Nach den Berichten über die erfreuliche wirtschaftliche Entwicklung unserer Raiffeisenbank als Nahversorger in allen Finanzangelegenheiten fesselte Extrembergsteiger Manfred Hager die Gäste mit seinen spannenden Erzählungen und tollen Bildern von der Besteigung des Mount Everest.  Anschließend beantwortete er die vielen Fragen der interessierten Gäste. Herzlichen Dank an die Raika für die Einladung zu diesem spannenden Abend.

Glasfaser und Musik

Die Möglichkeit der persönlichen Beratung haben heute wieder ca. 80 Personen in Anspruch genommen. Sie wurden ausführlich von der NÖGIG (Frau Birgit Weichinger) und DI Wolfgang Vogelauer vom Planungsbüro IKW aus Amstetten beraten. Definitiv liegen derzeit 283 Anmeldungen vor. Wir brauchen also noch 17 Anmeldungen um die notwendige Quote zu erfüllen.

Der Musikverein lud heute Abend zur Generalversammlung in den Zellerhof. Obmann Heinz Huber und die einzelnen „Resortverantwortlichen“ präsentierten beeindruckende Jahresrückblicke und Planungen für 2017. Alle Ehrengäste waren voll des Lobes für das Engagement im Verein  und besonders für die Jugendarbeit. Herzlichen Dank für eure gute Arbeit. Liebe Musiker, ich würde mich über euren Auftritt bei der Radwegeröffnung am 17. Juni in Opponitz freuen.

 

Schule, Seeuferweg, Radweg und Zeitung

Gemeinsam mit unserem Schuldirektor Thomas Holzgruber sowie den Betreuerinnen Margit Wentner und Regina Sollböck haben wir nach Vorliegen der Anmeldungen die Einteilung der schulischen Nachmittagsbetreuung für das kommende Schuljahr besprochen. Wir haben uns dabei bemüht, auch auf die Wünsche der Eltern einzugehen. Ich möchte mich für eure hervorragende Arbeit bedanken und freue mich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Das „Eschensterben“ macht leider auch vor unserer Region nicht Halt. Entlang des Seeuferweges müssen daher zahlreiche Bäume aller Größen entfernt werden. Die Forstverwaltung Kupelwieser arbeitet noch in der nächsten Zeit entlang unseres beliebtesten Spazierweges. Bitte um erhöhte Vorsicht und um Verständnis für zeitweilige Sperre des Seeuferweges.

Auf dem Weg nach Waidhofen zu einer Besprechung regionaler Anliegen mit Bürgermeisterkollegen Werner Krammer besuchte ich die Radwegbaustelle zwischen Göstling und Kogelsbach. Einige Sicherungsmaßnahmen am felsigen Gelände sind notwendig.

Ab morgen bekommt ihr die neueste Ausgabe unserer Zeitung nach Hause geliefert. Heute holten sich die Verteiler bei der Paula ihre Exemplare. Herzlichen Dank allen Helfern.

Ausgabe März 2017

Radbasar und Kinderklettern

Gerade rechtzeitig zum Frühlingsbeginn veranstaltet der Elternverein Lunz am See am Samstag, dem 8. April von 8-12 Uhr in der Neuen Mittelschule in Lunz, auch heuer wieder einen Radbasar mit einem dem alljährlichen Frühlingsflohmarkt und  gemütlichen Stehcafe mit köstlichen Mehlspeisen auch zum Mittnehmen. Mit dem Reinerlös wird der Elternverein die Schülerinnen und Schüler der Lunzer Schulen mit diversen Projekten wiederum tatkräftig unterstützen. Danke für euren Einsatz!

Der Alpenverein und der WSV beenden für heuer die Klettersaison. Es waren immer sehr viele Kinder dabei. Danke an unsere Helfer Franz Stadler, Christine Resch, Sabine Fallmann-Hauser,  Niklas und Maximilian Fallmann, Geli und Michael Mayr,  Siggi Heigl, Alex Latschbacher und Chri Jagersberger .
Das Highlight war sicher das Osterhasen -Klettern wo der echte Osterhase schon vorbei gehoppelt ist und schon die ersten Ostereier versteckt hat- diesmal an der Kletterwand. Weiter geht es wieder im Herbst. Danke für eure Arbeit mit den jungen Kletterern!

Glasfaser

Die Hauptleitungen entlang des Ybbstalradwegs sind fast vollständig verlegt. Die Anbindungen der einzelnen Haushalte hängt vom Interesse  bzw. der Anzahl der  Anträgen der Gemeindebürger ab. Um auch in unserer Gemeinde diese moderne Infrastruktur für alle bereitstellen zu können fehlen uns noch 53 Anträge. dann haben wir die notwendige Quote erreicht. Bitte informiert eure Verwandten, Freunde, Nachbarn und Bekannten. Die nächste Infoveranstaltung zur Glasfaser findet am Freitag, den 24. März von 14  bis 17 Uhr auf der Gemeinde statt. Alle Infos gibt es auch auf unserer Homepage.

http://www.lunz

Babybesuche

Einige Babybesuche gehörten heute zu meinem Tagesprogramm. Wie immer Gespräche in netter, entspannter Atmosphäre mit den jungen Eltern. Im Übelgraben kam dazu noch das ausgiebige Fachsipmleln der Großväter. Herzlichen Dank für die Einladungen. Alles Gute für euch und eure Kinder Mathias (Aigner), Ben (Latschbacher) und Anton (Danner)!

Babybesuche

Zu den angenehmsten Terminen als Bürgermeister gehören die Babybesuche. Heute Nachmittag durfte ich drei junge Familien mit Nachwuchs besuchen und eine kleine Aufmerksamkeit der Gemeinde überbringen. Danke für die Einladungen und alles Gute für Marlene (Pöchhacker), Matthias (Teufel) sowie Paulina und Moritz (Sattelberger).

 

 

Haus der Wildnis, NIG, bike trial und Stabat Mater

„Die Weichen für dieses wichtige Projekt in Bund, Land und Gemeinde sind gestellt“ sagte Landeshauptmannstellvertreter Stephan Pernkopf nach der letzten Projektbesprechung in St. Pölten. Das war für uns der Auftrag mit den Detailplanungen für dieses wichtige überregionale Projekt zu beginnen. Mit Architekt Christoph Maurer, der zu den Unterstützern aus der Privatwirtschaft zählt, haben wir bei einem intensiven Arbeitsnachmittag das Raumkonzept überarbeitet und die nächsten Schritte geplant. Lieber Christoph, danke für deine Unterstützung!

NIG Geschäftsführer Abg. Andreas Hanger informierte und heute in der Generalversammlung über die durchaus positive Gesamtentwicklung in Neubruck.  Unter anderem wurde auch die völlige Neuausrichtung der Gastronomie, die ab 1. April von der NIG selbst geführt wird beschlossen. Lieber Andreas, danke für deine ausgezeichnete Arbeit als Geschäftsführer.

Den Termin in Neubruck nützte ich, um die „bike trial“ Trainingsgruppe zu besuchen. Regelmäßig trainiert „Altbiker“ Peter Enöckl mit talentierten Nachwuchsfahrern in der Halle. Ich freue mich, dass ihr euer Können bei der Radwegeröffnung am 17. Juni in Opponitz zeigen werdet.

Am Samstag, 18.03.2017 wird Tamara Jagersberger in der Pfarrkirche Lunz/See „Stabat Mater“, eine sakrale Komposition von Giovanni Battista Pergolesi, gemeinsam mit Alt, Streichquartett und Orgel aufführen. Das Werk handelt von den Leiden der Mutter Maria als Ihr Sohn Jesus gekreuzigt wird und passt daher gut in die Fastenzeit.Die Musiker kommen aus aller Welt (Lunz, Österreich, Südtirol, Griechenland, Kolumbien) und haben alle an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien studiert. Alle Musiker reisen auf Einladung von Tamara aus Wien an und sie würde sich sehr freuen, wenn die Kirche halbwegs gefüllt ist. Gerne gebe ich hiermit ihre Einladung weiter – ich freue mich auf einen besonderen musikalischen Abend.

 

Mobile Geschwindigkeitsanzeige

Der bereits früher beabsichtigte Ankauf einer mobilen Geschwindigkeitsanzeige, welche dem Fahrer auf die Überschreitung der Geschwindigkeitsbeschränkung aufmerksam macht, wurde aus finanziellen Gründen nicht durchgeführt. Dankenswerterweise hat das Ziviltechnikerbüro DI Friedrich Steinbacher und DI Alois Graf aus Hollenstein, welches auch für die Planung des Ybbstalradweges zuständig ist, die Gesamtkosten übernommen und sieht seinerseits  einen kleinen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in Lunz am See.

Derzeit ist das Gerät beim Bahnhof angebracht, kann aber auf Wunsch in jedem anderen Straßenzug (Voraussetzung Straßenlaterne zur Stromanspeisung), wo eine Geschwindigkeitsproblematik besteht, angebracht werden.

Danke für eure Unterstützung!

 

Glasfaser, Gesunde Gemeinde und ÖAAB – Empfang

Bei der heutigen Besprechung der Versorgung mit Glasfaserleitungen in den Wohnungen der Amstettner Siedlungsgenossenschaft konnten wir sehr rasch gute Lösungen finden. Alle Mieter, die einen schnellen Glasfaseranschuss wollen, stellen wie alle anderen Gemeindebürger einen Antrag (Formular auf der Gemeinde). Die Leerverrohrungen für die Glasfaser sind bei fast allen Wohnungen bereits vorhanden. Über alle Details werden die Mieter  nächste Woche noch gesondert informiert. Vielen Dank an Baumeister Liebl (Amstettner Siedlung) und Herbert Flatscher (Geschäftsführer OpenNet Gmbh) für die gute Zusammenarbeit.

Am Nachmittag folgte ich der Einladung zum Bürgermeistertag der „Gesunden Gemeinde“ nach Krems. Die verschiedenen Aktionen wurden vorgestellt und Beispiele aus der Praxis erläutert. Unsere designierte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner betonte die Wichtigkeit der Gesundheitsvorsorge und stellte fest, entsprechende Programme auch in ihrem Regierungsprogramm hohen Stellenwert haben werden. Zum Abschluss wurde der neugeschaffene Universitätslehrgang für Regionale Gesundheitskoordinatoren vorgestellt. Insgesamt ein sehr interessanter Nachmittag.

Am Abend lud ÖAAB – Obmann Wolfgang Sobotka zum Empfang der Gemeindefunktionäre in das h@us 2.1 nach St. Pölten. Nach der gewohnt pointierten Begrüßung durch den Innenminister und Geschäftsführerin Sandra Kern hörten wir eine spannendes Referat von Politikberater Thomas Hofer. Der Höhepunkt des Abends war natürlich der Auftritt unserer designierten Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, die eine kurze Vorschau auf ihre Pläne für die kommenden Jahre gab. Liebe Johanna, ich wünsche dir alles Gute für deine großen Aufgaben und freue mich auf gute Zusammenarbeit.