Haus der Wildnis

Die Homepage des Hauses der Wildnis ist online.  Nehmt euch einige Miunuten Zeit und schaut euch die wirklich gut gelungene Seite an.

Liebe Lunzerinnen und Lunzer, geschätzte Landsleute bitte unterstützt diese wunderbare Projekt!

Für facbook user – bitte den Beitrag teilen!

 

Babygratulationen und Gemeinderat

Heute durfte ich wieder einigen jungen Familien zu ihren jüngsten Kindern gratulieren. Vielen Dank für die Einladung und die netten Gespräche. Alles Gute für Veronika, Sarah und Amelie (ohne Bild).

Bei der heutigen Gmeinderatssitzung haben wir alle Tagesordnungspunkte einstimmig beschlossen. Die Details findet ihr in untenstehenden pdf.

Gemeinderatssitzung

Bürgermeisterexkursion und Maibaum

Die Bürgermeisterexkursion des Bezirkes Scheibbs führt heuer in die Stadt Salzburg. Eine sehr informative Stadtführung und der Besuch der Festung waren die Höhepunkte des Tages, den wir natürlich für ausführliche „bilaterale“ Gespräche nützten. Vielen Dank an BH Hans Seper und Bürodirektor Riegler für die ausgezeichnete Organisation.

Sorgfältig und ohne Spuren wurde er umgeschnitten und am Eislaufplatz ist wieder alles beim Alten. Danke Franz, Peter, KGH und den zwei Reichis fürs Wegräumen des Maibaumes.

 

SOKO Donau, NÖN und Gratulation

Die Vorbereitungen für die Dreharbeiten zur Fernsehserie „Soko Donau“ laufen auf Hochtouren. Im Bauhof wird fleißig an diversen Requisiten gearbeitet.

Aufgrund der Dreharbeiten  sind folgende, von der BH Scheibbs genehmigte, verkehrsrelevante Maßnahmen erforderlich:

18. Juni 2018 von 7 bis 19 Uhr: Sperre des gesamten Kirchenplatzes (daher auch Parkverbot)

18. Juni 2018 von 8.15 bis 10 Uhr: Temporäres Fahrverbot (Verkehrsanhaltungen bis maximal 5 Minuten) auf der Schulstraße/Amonstraße zwischen Kirchenplatz 1 (Pfarrheim) und Amonstraße 1 sowie Lüftleck 1 bis 3

19. Juni 2018 ganztags: Einbahn (Ybbsstrasse) in beiden Richtungen befahrbar

20. Juni 2018 von ca. 10.30 bis 15 Uhr: Sperre der L6175 (Ortsdurchfahrt) im Bereich Amonhaus (Amonstraße 5-Buder bis Amonstraße 22-Postverteilerzentrum)

Bei allen anderen Dreharbeiten im Ortsgebiet wird es lediglich zu kurzen Verkehrsanhaltungen (max. 10 Minuten) kommen.

 Wir bitten um Ihr Verständnis.

Zu einem ersten Gespräch und Informationen zur Gemeindearbeit besuchte mich heute  Claudia Christ, die neue Mitarbeiterin der NÖN Erlauftal. Danke für den Besuch. Ich freue mich auf gute Zusammenarbeit.

Zur Diamantenen Hochzeit durften wir heute Herma und Hugo Niedersberger gratulieren. Danke für die nette Einladung, die interessante Plauderei und eure Anrgungen. Ich wünsche euch nochmals alles Gute und noch viele schöne gemeinsame Jahre.

Freie Seminarplätze und Seestraße

Führungsseminar von Toni und Gabriele Kofler

Familie Kofler ist seit einiger Zeit Besitzer eines Bergbauernhofs in Lunz am See und wir freuen uns sehr, dass Daniel Kofler und seine Eltern Toni und Gabriele Kofler unseren Ort mit neuen Impulsen bereichern. Am kommenden Wochenende (15. bis 17. Juni) bieten Dr. Toni und Dr. Gabriele Kofler ein außergewöhnliches Seminar für Führungskräfte an, bei dem es kurzfristig noch freie Plätze gibt:

Ein neuer Blick auf Führung  – zwei Tage unterwegs in der Ötscher-Region und am Dürrenstein in Niederösterreich

Dieses Wochenend-Seminar richtet sich an Führungskräfte. Wer immer andere positiv inspiriert bzw. das Potenzial dazu hat, ist als Führungsperson tätig. Wir beschäftigen uns – zwei Tage in der Natur unterwegs – mit unterbelichteten Seiten von Führung:

Die Arbeiten auf der Seestraße gehen voran. Derzeit führt die Strm. Gaming Arbeiten an der Oberflächenentwässerung und diversen Nebenalagen im Bereich der Stege am Ostende das Sees durch. Bitte um besondere Vorsicht!

 

12 Stockerlplätze

33 Vereinsläufer des SV STRIGL Lunz in Opponitz beim Eisenstraße Cuplauf am Start. 12 Stockerlplätze!!

Bereits zum 15.mal wurde am Sonntag, dem 9.Juni der Opponitzer Hügellauf abgehalten. Die Veranstalter konnten sich trotz der sommerlichen Temperaturen über ein Starterfeld von 184 aktiven Athleten freuen.

Die Beteiligung des SV STRIGL Lunz war sensationell. Insgesamt waren 33 Läufer in orange am Start.
21 Erwachsene aus unserem Verein stellten sich der Herausforderung der wirklich nicht leichten, kräftezehrenden aber wunderschönen Strecke von 6010m mit einigen steilen Anstiegen.
Die Kinder – erfreulicherweise 12 aus Lunz – absolvierten ihr Rennen am Fußballplatz.

Bei allen verschiedenen Läufen beeindruckten unsere Leute mit ausgezeichneten Leistungen und so gingen viele Stockerlplätze an unseren Verein:

1. Plätze:
Emil Jagersberger
Antonia Eibenberger – Jugendlauf
Antonia Eibenberger – Hauptlauf

 

2. Plätze
Jannik Jagersberger
Susanna Stängl
Tobias Samassa
Bastian Stängl
Heinz Prokesch
Andreas Bauer – schnellster Lunzer!
Daniela Längauer – schnellste Lunzerin!

 

3. Plätze
Tim Jagersberger
Lena Eibenberger

Herzliche Gratulation zu euren tollen Leistungen!

Berg und See

Mit einer frühmorgentlichen, flotten Scheiblingsteintour begann mein Arbeitstag. Auf Grund des schönen, frühsommerlichen Wetters verlegte ich mein „Büro“ bald zum See und dort machte die Aufarbeitung des  kleinen bürokratischen Rücksandes sowie die Vorbereitung für die nächste Zeitung fast Spaß.

Rapid Jugend Trainingslager und Exkursion

„In diesem Jahr findet eines der SK Rapid Jugend Fußballcamps erstmals auch in Lunz am See statt. Von 5. bis 11. August werden fußballbegeisterte Kinder im Alter von 8-15 Jahren angesprochen, die mit ausgebildeten Trainern mit viel Spaß und Engagement bei der Sache sind. Am Naturrasenplatz werden den Stars von morgen Technik, Koordination, Spielzüge und vieles Weiteres gelehrt. Neben dem Besuch von einigen Rapid-Profis im Camp, gibt es noch ein ganz besonderes Zuckerl: Die Camp-Teilnehmer erhalten von uns ein originales Rapid-Trikot, einen adidas Ball und eine Trinkflasche!“ Zur Vorbereitung dieses Camps besuchten mich Die Organisatoren um einige Details zu besprechen. Auch wenn ich Sturm Fan bin helfe ich natürlich gerne.

Folder Jugendcamp

Die Studienreise zu den Themen „, Naturschutz, Nachhaltigkeit und Tourismus“  im Rahmen des Projekts ConnReg AT-HU machte mit rund 30 TeilnehmerInnen aus Österreich und Ungarn am in Lunz am See halt um sich über die Mobilitätsprojekte bei uns zu informieren.

Unsere Mobilitätsmanagerin der NÖ.Regional.Gmbh Karin Schildberger informierte die Gäste über die „emobil“-E-Tankstellen, zum Ybbstalradweg und die eigene Möblierung, die Eisenstraße-Warthäuser, das Radtaxi und über unsere Nextbike-Räder. Beeindruckt über die zahlreichen Bemühungen in unserer Gemeinde machte sich die Runde wieder zum nächsten Programmpunkt in Budweis auf.

Liebe Karin, danke für euren Besuch und deine gute Arbeit für unsere Region!

Rock Horror Holiday und riz Genius

Einen großartigen Musicalabend erlebten die Gäste im Lunzer Saal. Die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klasse unserer NMS zeigten in „Rocky Horror Holiday“ ihr sängerisches und tänzerisches Können, welches sie in vielen Proben mit ihrer Musiklehrerin Carina Schneckenleitner perfektioniert hatten. Auch die Kulissen hatten sie mit ihrer Zeichenlehrerin Josefine Schneckenleitner selbst hergestellt. Herzliche Gratulation zur gelungenen Aufführung!

Heute, Freitag, 8.6.2018 um 19 Uhr 30 gibt noch eine Aufführung! Wirklich sehenswert!

Im Schloss Thalheim wurden  die „riz GENIUS awards“ verliehen. Die WOLLKE wurde aus 174 Einreichungen unter den Top 6 Unternehmen in der Kategorie „Geniale Start Ups“ nominiert. Diesmal gab’s für die WOLLKE leider keinen Award.  Sabine Fallmann-Hauser hat den Abend und den Austausch mit den weiteren Nominierten und Ehrengästen sichtlich genossen. Liebe Sabine, herzliche Gratulation zur Nominierung.

 

Bürgermeisterexkursion und Haus der Wildnis

Mag. Franz Kemethmüller, der Bezirkshauptmann von Lilienfeld, war heute mit „seinen“ Bürgermeistern und Gemeindevertreten in unserer Region zu Besuch. Über Neubruck kamen die Gäste nach Lunz auf die Seebühne, wo ich ihnen die Gemeinde und vorstellte und die Funktionsweise unserer Bühne zeigte. Nach einem ausgezeichneten Mittagessen reisten die Lilienfelder Koll. weiter nach Göstling. Lieber Franz, danke für euren Besuch. Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Tag in der Eisenstraße.

Werbeprofi Albert Essenther arbeitet gerade an einem Video um weitere Unterstützer für das Haus der Wildnis zu gewinnen. Vielen Dank den „Schauspielern“ für ihren Einsatz bei den Dreharbeiten. In etwa zwei Wochen könnt ihr den Kurzfilm auf der Homepage des Wildnisgebietes sehen.  Einen Hinweis auf den Film mit Link gibt es dann auf meinem Blog.

Während der Dreharbeiten wurde zufällig gerade der außergewöhnlich große Fichtenstamm für den geplanten Spielplatz beim Haus der Wildnis vorbeitransportiert. Vielen Dank an Ulrich Fallmann (Grubwies) für die Baumspende.