Wildnisgebiet und Radweg

Die Auszeichnung unseres Wildnisgebietes Dürrenstein als UNESCO Weltnaturerbe wollen die Gemeinden, Lunz und Göstling gemeinsam mit unserem LH Stvtr. Stephan Pernkopf feiern. Zur Vorbereitung des Festes, das von der Energie- und Umweltangentur Niederösterreich organisiert wird haben wir uns heute in Göstling zu einer Besprechung getroffen. Das Festprogramm für den 8.Okt. ab 10 Uhr 30 auf dem Dorfplatz in Göstling wurde genau geplant.

Programm Weltnaturerbe-Fest

Der Ybbstalradweg war Thema bei zwei weiteren Terminen des heutigen Tages.
Das letzte Teilstück des Radweges von der Gröbnerbrücke bis zum Haus Leichtfried beim See ist sanierungsbedürftig und ab den Haus Bernreiter auch zu schmal. Bezüglich einer Verbreiterung gab es heute sie ersten Gespräche mit Grundanrainern. Danke Lorenz Bernreiter für das Verständnis. (P.S.: viel Spaß bei deinen nächsten Touren – vielleicht nimmst du mich einmal mit!)

Ein bereits ausgebautes und sehr viel befahrenes Teilstück des Radweges im Ortsteil Kasten war Thema der Besprechung mit Anrainern. Für die vorgebrachten Probleme wie zu hohe Geschwindigkeit, mangelnde Vorsicht der Radler und Verschmutzung des Bereiches rund um die Töpperbrücke haben wir gemeinsam (hoffentlich wirksame) Lösungen gefunden. Danke für eure Anregungen.

Kleinregion

Kleinregionssprecher Bgm. Werner Kramer lud die Vertreter der Gemeinden nach Waidhofen zur Kleinregionssitzung. Neben Fragen der Arbeits- und Datensicherheit standen die Mobilität im Zusammenhang mit dem Radweg und der Ausbau der Breitbandinfrastruktur im Mittelpunkt. Der Radtramper auf der MO Linie soll noch kommendes nicht nur in den Ferien sondern von Mai bis Ende Oktober angeboten werden. Auch über die Weiterführung des privaten Radtaxis wurde beraten. Insgesamt nutzten heuer im Sommer rund 1000 Gäste die Radtramper. Mit den ersten Baumaßnahmen zum Glasfaserausbau wird im Ybbstal noch heuer begonnen. Ziel ist weiterhin der Anbindung der angemeldeten Haushalte bis Ende 2018.

 

Schießstätte Scherzlehen

Mit dem Beschießen einer Ehrenscheibe und einem passenden Rahmenprogramm feierte die Lunzer Jägerschaft das 40 Jahr Jubiläum der Schießstätte Scherzlehen. Hegeringleiter Ferdinand Hochauer freute sich über viele Gäste bei der von Altvize Hans Strohmayer organisierten Feier und  bedankte sich bei Fam. Aigner (Übelgraben) als Grundeigentümer und den Nachbarn für die gute Zusammenarbeit. Herzlichen Danke für die Einladung zu eurer gelungenen Veranstaltung.

Verrückte Natur, Kläranlage, Staplerfahrer, Radweg und Seniorenbesuch

So verrückt ist die Natur in Lunz. Auf einem Birnenbaum wachsen gleichzeitig Früchte und Blüten auf einem Stamm. Gesehen gestern Nachmittag in der Seepromenade im Garten der Sieberers.

Flott gehten die Bauarbeiten bei der Kläranlage weiter. Die massive Eisenbewehrung wird in Kürze fertig sein. Nächste Woche wird wieder betoniert!

Erfolgreich haben unsere Bauhofmitarbeiter den Staplerkurs abgeschlossen und sind nun berechtigt und befähigt unser neues Gerät zu verwenden. Der Stapler hat sich bereits als sehr wichtig und praktisch bei der Arbeit in der neuen Halle gezeigt.

Zu unserem Radweg gab es viele positive Rückmeldungen und auch einige Anregungen und Verbesserungsvorschläge. Damit haben sich gestern Anita Eybl (Eisenstraße) und unser Tourismusobmann Hans Mayr bei einem Lokalaugenschein intensiv beschäftigt. Vor allem bei der Beschilderung und den Bodenmarkierungen werden wir einige Verbesserungen durchführen. Herzlichen Dank allen aufmerksamen Radlern und weiterhin viel Freude und gute Fahrt auf dem Ybbstalradweg!

Frau Bürgermeister Gabriele Kaufmann aus Golling an der Erlauf organisierte heute einen Pensionistenausflug nach Lunz am See. Nach einer Einkehr auf der Seeterrasse besichtigten die Gäste noch das Hammerherrenmuseum und das Handarbeitsmuseum im Amonhaus.

 

Seestraße, Amonstraße und Antrittsbesuch

Firma Wurzer und die Wildbach- und Lawinenverbauung arbeiten derzeit  an der Abholzung und Errichtung des provisorischen Bauweges als Vorbereitung für die Errichtung des Steinschlagschutznetzes für die Seestraße.

Die Straßenmeisterei Gaming wird in nächster Zeit die Eisenbahnkreuzung im Bereich der Abzweigung zur Bahngasse neu asphaltieren. In diesem Zuge werden wir auch gleich diverse Leerverrohrungen einlegen. Für die Aufgrabungs- und Asphaltierungsarbeiten ist auch eine Sperre der Landesstraße in diesem Bereich notwendig. Wir bitten um Verständnis.

 

Zum „Antrittsbesuch“ kam heute Abteilungsinspektor Johannes Höllmüller mit der neuen Kollegin Revierinspektor Brigitte Wöss, die seit kurzem ihren Dienst auf der Polizeiinspektion Lunz versieht. Danke für den Besuch und das nette Gespräch. Herzlich willkommen in Lunz und alles Gute!

Ordination

Während des Urlaubes von Dr. Dörfler installieren wir eine Lüftungsanlage in der Ordination, da sich besonders im Warteraum die Belüftung als schwierig herausstellte. Die Arbeiten werden vom Bauhof gemeinsam mit Fachfirmen durchgeführt. Die Kosten tragen Gemeindearzt und Gemeinde gemeinsam. Danke allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit.

Kirchenwirt, Radweg und Bezirkspartei

Franz Prankl jun., ein Spezialist für „Befahrungen“ aller Art, unterstützte uns heute bei der Suche bzw. Befundung der vorhandenen Kanäle und Leitungen im Keller und der Tiefgarage am Kirchenplatz. Herzlichen Dank für deine Hilfe.

Bei einem Lokalaugenschein in Gstaad besprachen wir heute die mögliche Anbindung des kleinen Ybbstales an der den neu errichteten Ybbstalradweg. Nachdem die Bahntrasse nach Ybbsitz nun zur Verfügung steht ergibt sich die Möglichkeit. Rund 800 Laufmeter werden wir als Verbindung zum Radweg nach Ybbsitz bauen. Der Parkplatz für Radtouristen in diesem Bereich steht kurz vor der Fertigstellung.

die bevorstehenden Wahlen und die geplanten Aktionen für den Rest des Jahres waren Hauptthemen beim Bezirksparteivorstand im Mostlandhof in Purgstall. Danach berichtete unsere Bezirkskanditatin Katrin Teufel,  über ihre bisherige Arbeit und bat um Unterstützung für die nächsten Aktionen.  Für die NationalratswahlFür unsere langjährige Mitarbeiterin Sissy Bleche war es die letzte offizielle Sitzung vor ihrer Pensionierung. Liebe Sissy, herzlichen Dank für deine ausgezeichnete Arbeit und deine Unterstützung für unsere Projekte. Alles Gute für deinen nächsten Lebensabschnitt! Ihre Nachfolgerin im Büro wird Sonja Halbartschlager. Wir freuen uns auf gute Zusammenarbeit.

Hochzeit

Ein sonniger Herbsttag war der Rahmen für die Hochzeitsfeier von Lisa und Cristian. Bereits am Vormittag trafen sich die Familien und der große Freundeskreis auf der Seeterrasse zu einem  guten Frühstück, das Martin gekonnt musikalisch untermalte. Zu Mittag holte die Festgemeinschaft die Braut von zu Hause ab und begleitete sie zur Kirche. Pfarrer Norbert Hahn traute das Paar und Schwägerin Dagmar mit dem Ensemble Freiklang gestaltete die Messe mit wunderbaren Liedern musikalisch. Vor den Gratulationen gab der „Marksteiner Hochzeitschor“, als Überraschung für das Brautpaar, ein mit großem Applaus bedachtes Lied zum Besten. Danach führte uns die Liunze Brass zur Agape in den schön dekorierten Schulhof, wo die Festgäste von fleißigen Helfern bewirtet wurden. Vielen Dank. Danach begleitete uns die Brass in den Zellerhof zum ausgezeichneten Festessen. Viele Spiele und Überraschungen für das Brautpaar folgten bevor die Braut in den Schistadl entführt wurde. Zurück im Zellerhof ging das bunte Programm weiter wo zur Musik von „Three of Us“ fleißig getanzt wurde. Ein wirklich gelungener Festtag! Herzlichen Dank allen Familienmitgliedern und Freunden für die tollen Beiträge.

Nationalratswahl

Die Tour von Sebastian Kurz durch Österreich machte Halt im St. Pöltener Regierungsviertel. Natürlich war auch eine Lunzer VP- Abordnung dabei und war begeistert von unserem Spitzenkanditaten Sebastian Kurz und der tollen Stimmung unter den rund 5000 Gästen im Regierungsviertel.

 

Betriebsausflug und Seestraße

Unser Raumplanungsbüro Kommunaldialog Raumplanung GmbH, Fam. Aufhauser-Pinz samt ihren Mitarbeitern veranstaltete ihren ersten Betriebsausflug. Es freut uns besonders, dass unsere Gemeinde Lunz am See als Ziel ausgewählt wurde. Am Programm stand eine Führung im Hammerherrenmuseum, eine Besichtigung des Traktormuseums von Josef Wurzer und das Mittagessen in der Schlosstaverne Seehof. Anschließend war noch eine Wanderung geplant.
Danke für eure ausgezeichnete Arbeit für die Gemeinde. Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Tag in Lunz am See.

Die Vorbereitungsarbeiten für die Steinschlagsicherung im Bereich von der Steinbauernhöhe bis zur Zinkenauffahrt haben wir diese Woche begonnen. Danke der Bezirksforstbehörde und der Wildbachverbauung für die gute Zusammenarbeit. Bitte um erhöhte Vorsicht in diesem Bereich der Seestraße.