Wohnhaus Seestraße, Photovoltaik und Fußball

Die Mieter der Seestraße 22a haben heute die Mietverträge unterschrieben und die Meldezettel erhalten. Sie werden per 3.10.2016 im neuen Wohnbau angemeldet. Ich wünsche euch viel Freude in eurem neuen Heim!

y2

Die Fa. Wicon stellte heute auf der Seeterrasse ein interessantes Model zur Erzeugung von elektrischer Energie mittels Photovoltaikanlagen vor. Sie mietet dazu Dachflächen von Gemeinden oder Privaten und errichten die Anlagen. Die Hauseigentüner bekommen 5 Prozent Umsatzbeteiligung und können die Anlage nach 25 Jahren kostenlos ins Eigentum übernehmen. Ein wirklich interessantes Geschäftsmodel.

Nähere Info: http://www.wicon.cc/

y1_2

Morgen, Samstag ist Derbytime im Fußball. Unsere U 23 und die Erste spielen gegen Göstling. Ab 11 Uhr sind unsere Nachwuchskicker im Einsatz.
Die U10 spielt gegen Sonntagberg und die U 15 gegen Gaflenz. ein Besuch im Dürrensteinstadion bzw. der THWM – Arena lohnt sich morgen sicher!

derby-nachwuchs-erste-plakat

Cross Country Schulmeisterschaft

Heute führten die Lunzer Schulen bereits zum 4. Mal ihre Cross Country Schulmeisterschaft auf dem Grundstück der Familie Gansterer mit Start und Ziel auf dem Seeparkplatz durch. In insgesamt 8 Klassen wurden  die Schulmeister ermittelt.
Wie immer bestens unterstützt vom Team des Laufvereins (herzlichen Dank für die Auslosung, Startnummernvergabe, Zeitnehmung, Müsliriegel…) war es wieder eine tolle Veranstaltung, bei der neben dem sportlichen auch der soziale Aspekt im Vordergrund steht. So ist es immer wieder schön mitanzusehen, wie sich die Schülerinnen und Schüler gegenseitig anfeuern und unterstützen.

Herzliche Gratulation den Siegern!

Herzlichen Dank auch an die RAIBA Lunz für die Medaillenspende.

Viele fotos und die Ergebnislisten gibt es unter nachstehenden Links

VS: http://www.vslunz.ac.at/index.php/berichte/aus-dem-schulalltag-2016-17/253-cross-country-schulmeisterschaft

NMS: http://www.nmslunz.ac.at/index.php/berichte/aus-dem-schulalltag-2016-17/254-cross-country-schulmeisterschaft

y1

 

LED im Ortskern

Etwa 10 von 61 Straßenlampen wurden im Ortskern bereits  auf LED-Technologie umgrüstet. Insgesamt  50 Quecksilberdampflampen mit einem Verbrauch von jeweils 80 Watt und 11 Natriumdampflampen mit einem Verbrauch von jeweils 70 Watt werden ersetzt durch 61 LED-Lampen mit einem Verbrauch von jeweils 27 Watt, wobei durch eine Absenkung von 23 bis 5 Uhr der Verbrauch auf 13,5 Watt gesenkt wird. Eine wichtige Maßnahme zum Energieparen.

dsc06518

 

Berg und Baustelle

Mit einer sehr flotten Tour auf den Scheiblingstein begann mein Wochenende. Fotos gibt es elider nur wenige und die vom Handy, weil meine Kamera nicht funktioniert hat. Den Rest des Tages half ich beim „Häuslbauen“.

v3 v2 v1

eMobil in der Eisenstraße und Gemeinderatssitzung

Heute wurde bei der Erlaufschlucht Purgstall das LEADER-Projekt „eMobil in der Eisenstraße“ vorgestellt. Rund 30 Elektrozapfsäulen werden in den nächsten Monaten im Ybbs- und Erlauftal entstehen. Auch eine touristische Vermarktung sowie der Aufbau von e-Car-Sharing-Lösungen ist vorgesehen. Die Gemeinde Lunz am See ist im Projekt dabei, vorgesehen ist eine zusätzliche Ladesäule beim Seeparkplatz. Auch die „eMobil in der Eisenstraße“-Roadshow war schon erfolgreich in unserem Ort zu Gast.
Projektpartner sind Eisenstraße Niederösterreich, gda Amstetten und GVU Scheibbs. Kleiner Tipp: Beim Tag der Offenen Tür im ASZ Purgstall (GVU) kann man am 4. Oktober ein Tesla Model X und ein Hyundai-Wasserstoffauto kennenlernen!

u13_resize u12_resize

Einstimmig wurden heute bei der Gemeinderatssitzung alle Beschlüsse gefasst. Danke Vize Sepp Schachner, den Ausschussmitgliedern und den Gemeindevorständen für die gute Verbereitung der Sitzung. Details findet ihr im untenstehenden Link.

Info_Gemeinderatssitzung_23_09_16

u14

Interview, Naturgefahren und Wasserleitung

Lukas Schöppl, ein junger Journalist, schreibt eine Reportage über Lunz für das Mostviertelmagazin. Seine Fragen zu unserer Gemeinde und die touristische Entwicklung beantwortete ich im während eines Spazierganges über den Zinken. Danke für das nette Interview – ich bin schon neugierig auf den Artikel .

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Experten der Wildbach- und Lawinenverbauung waren  in unserem Gemeindegebiet unterwegs, um für den Gefahrenzonenplan künftig Hinweisbereiche für Naturgefahren, wie Steinschlaggefährdungen darzustellen. Dipl.-Ing. Stephan Vollsinger und Mag. Michael Mölk sowie zwei weitere Geologen sind mit der Erhebung der Grundlagen und Erstellung des Planes befasst, welcher der Gemeinde in Zukunft für Raumordnungs- und Bauverfahren zur Verfügung stehen wird.

u4_2

Die Umbauarbeiten von Wolfgang Zecha im ehemaligen Haus Dinstl sind im vollen Gang. Aufgrund der Mehrfachnutzung des Gebäudes ist auch eine Änderung des Wasseranschlusses für das Gebäude erforderlich. Vzbgm. Schachner bespricht mit unserem Wassermeister Fritz Bachler die erforderlichen Änderungen.

dsc05097

Nachhaltigkeitskonferenz zweiter Teil und Radweg

Im zweiten Teil der Nachhaltigkeitskonferenz im Schloss an der Eisenstraße in Waidhofen wurden gelungene, nachhaltige Projekte der Regionalentwicklung   aus Niederösterreich, der Steiermark und Vorarlberg präsentiert. War wieder sehr interessant!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Den Heimweg nutzte ich für eine Begehung der Radwegbaustelle im Gemeindegebiet von Opponitz. Bgm. Hans Lueger zeigte uns die geplanten Rast- und Badeplätze an der Ybbs und informierte über den Stand der Planung im Bereich des  Bahnhofgeländes. Lieber Hans, danke für die „Führung“.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

Nachhaltigkeitskonferenz und Zeitung

„Kommt die Alpenrepublik ins Schwitzen“ ist das Thema der diesjährigen Mostviertler Nachhaltigkeitskonferenz. Theres Friewald (Club Niederösterreich) und Markus Redl (Bergbahnen) moderierten die interessanten  Fachvorträge und die spannenden Diskussionen in denen Themen wie Klimawandel, Bergtourismus im Wandel, kulinarische Besonderheiten und die Bedeutung regionaler Kreisläufe behandelt wurden. Danke für die Einladung – wir haben einige interessante Ansätze für unsere touristische Arbeit mitgenommen.

t8 t7 t6 t5 t4 t3 t2 t1

Am Abend hatten wir noch eine kleine Redaktionssitzung für die nächste Ausgabe unserer Zeitung. Danke allen Mitarbeitern für die Lieferung der Beiträge.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bergsteigerdörfer Teil 2

Mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages zwischen den Bergsteigerdörfern und der europäischen Alpenkonvention betonten  Alpenvereinsobmannstellvertreter Gerald Dunkel- Schwarzenberger und der Generalsekretär der europäischen Alpenkonvention Markus Reiterer die mittlerweile internationale Bedeutung „unserer“ Vereinigung

Markus Reiterer stellte auch ein interessantes Projekt vor, in welchem verschiedene österreichische Dialekte über eine App  erkannt werden sollen. Einige der „Sprechproben“  wurden bei unserer Tagung aufgenommen. Auch ich durfte den Probetext in unserer Mundart vortragen.

Den Abschluss der interessanten Tagung bildete eine geführte Wanderung von Vent durch die Rofenschlucht zum Hochjoch Hospitz. Das Wetter war zwar nicht besonders einladend aber die Tour trotzdem schön.

Herzlichen Dank an Christina für den auf die Minute getimten Taxidienst nach Innsbruck!

b14_2 b13_2

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jahrestagung der Bergsteigerdörfer

Gemeinsam mit unserem Tourismusobmann Hans Mayr machte ich mich gestern auf die Reise in das Bergsteigerdorf Vent im Ötztal. Sehr herzlich wurden wir von Angelika Krisma im Haus Alpenrose empfangen – vielen Dank. Nach einem gemeinsamen Abendessen genossen wir einen interessanten bebilderten Vortrag über den Naturpark Ötztal und ließen den Abend bei beim Erfahrungsaustausch mit vielen Freunden aus den Bergsteigerdörfern aus ganz Österreich ausklingen.
Den heutigen Tag startete ich mit Morgensport in herrlicher hochalpiner Umgebung mit ein Lauf Richtung Wildspitze. Die Fotos können euch vielleicht einen Eindruck von dieser wunderschönen Region vermitteln.
Im spannenden  Tagungsprogramm beleuchten Experten aus verschiedenen Fachgebieten und Organisationen wie z.B. Ewald Galle und Helmuth Hojesky vom Lebensministerium, Gerhard Lieb von der Uni Graz, Generalsekretär der Alpenkonvention Markus Reiterer und Fernsehmetereologe Andreas Jäger den Klimawandel und seine Auswirkungen im Allgemeinen und auf die Bergsteigerdörfer im Besonderen.

Herzlichen Dank für die Einladung und danke an Christina Schwann und ihr Team für die perfekte Organisation.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAa15_resize

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

a10_resize a9_resize a8_resize a7_resize a6_resize a5_resize a4_resize a3_resize a2_resize