Archiv nach Verfasser für Martin Ploderer

Glasfaser und Töpperbrücke

Die Fa. Traunfellner arbeitet derzeit mit drei Partien an der Verlegung der Glasfaserleitungen. Wo immer es geht verlegt die Fa. Schwaighofer diverse Leitungen mit. Danke für die gute Zusammenarbeit.

Baubesprechung auf der Töpperbrücke zur Planung der nächsten Schritte. Nach dem Versetzen der Sockel werden die Radabweiser und das Geländer montiert. Danach wird asphaltiert und die generalsanierten Figuren kommen wieder zurück. Insgesamt sind wir um eine Woche hinter dem Bauzeitplan. Wenn das Wetter mitspielt sollten wir in der ersten Dezemberhälfte fertig sein.

Überraschungsparty

Anlässlich ihrer in Kürze bevorstehenden Pensionierung bereitete heute Kollegen und Freunde eine Überraschungsparty für Josefa (Pepperl) Sommer. In einer launigen Ansprache würdigte Wasserklusterleiter Thomas Hein die ausgezeichnete Arbeit der „guten Seele“ des Hauses in der wechselvollen Geschichte der letzten 40 Jahre. Liebe Pepperl, herzlichen Dank für deinen Einsatz in der Gemeinde und die persönliche Loyalität und Freundschaft. Alles Gute für die kommenden Jahre!

Mostviertelfest

Im NV – Forum in Wieselburg blickten LR Petra Bohuslav, Obfrau Abg. Michaela Hinterholzer und Geschäftsführer Andreas Purt auf eine erfolgreiche Saison mit mehr als 1,1 Millionen Nächtigungen im Mostviertel zurück. Nach einem spannenden Vortrag von Dr. Michael Braun, dem Geschäftsführer des Tourismusverbandes Ostbayern über die Wichtigkeit der Digitalisierung bzw. Onlinebuchbarkeit der Angebote gab es bei bester Bewirtung und musikalische Begleitung durch die Tschechen Gelegenheit zum Meinungsaustausch. Herzliche Gratulation dem Mostviertelteam zur gelungenen Veranstaltung.

Töpperbrücke

Derzeit arbeitet die Fa. Ehrlich aus Scheibbs an den Randleisten und den Sockeln für die Heiligenfiguren. Diese Arbeiten sollten Mitte der Woche fertig sein.

WSV und Bergrettung

WSV und Bergrettung luden zu ihren Jahreshauptversammlungen.

WSV Obmann Harald Fallmann berichtete über die abgelaufene Saison und freute sich mit Sportwart Martin Simetzberger vor allem über die großen Erfolge der Nachwuchsrennläufer. Für langjährigen Einsatz als Kampfrichterin bekam Dr. Maria Leichtfried eine Ehrenurkunde. Lieber Harald, vielen Dank die und deinem Team für eure ausgezeichnete Arbeit!

Die Jahreshauptversammlung der Bergrettung stand ganz im Zeichen der Neuwahlen. Die neue Führung mit Obmann Bernhard Pumhösl und Franz Heigl wurde einstimmig gewählt. Ich gratuliere zur Wahl und wünsche viel Erfolg bei eurer verantwortungsvollen Tätigkeit. Vielen Dank an den scheidenden Obmann Norbert Fallmann, der weiter in der Bergrettung arbeiten wird.

Erfolgreicher Schibasar

Heuer konnte der Elternverein ein besonders schönes Ergebnis an Einnahmen beim Schibasar in der NMS Lunz erreichen.  Elternvereinsobfrau Barbara Theuretzbacher bedankt sich ganz herzlich bei ihremTeam, das unermüdlich und engagiert auch diesmal wieder diese Veranstaltung durchgeführt hat. Besonderer Dank gilt den vielen  Schülerinnen und Schüler der NMS, die wirklich professionell mitgeholfen haben, sowie den unzähligen Bäckerinnen und allen Helfern vor, während und nach dem Basar. Eine besondere Bereicherung war auch die freiwillige Mithilfe von Herrn Martin Simetzberger, der professionell bei der Anprobe der Winterausrüstung mitgeholfen hat.

Seestraße und Geburtstagsfeier

Die Arbeiten an den Nebenanlagen an der Seestraße gehen zügig voran. Der Unterbau für den Gehsteig und die meisten Einbauten sind fast fertig. Dank des schönen Wetters und der ausgezeichneten Arbeit der Mitarbeiter der Straßenmeisterei Gaming und der beteiligten Firmen sind wir mit den Arbeiten  weiter als ursprünglich geplant.

In bewährter kreativer Art und Weise verlief das etwas verspätete Fest zum runden Geburtstag unseres Amtsleiters Thomas Weber. Da er in der letzten Zeit viel sehr viel Energie und Einfallsreichtum zum Thema öffentliche WC – Anlagen aufwenden musste war diese Problematik ein wesentliches Element in den diversen Aufgaben, die er entsprechend adjustiert zu meistern hatte. In einem besonders ausgestatten Fahrzeug unterstützt von „Jaqueline“ und kontrolliert von Bürgermeister, Vize und Tourismusobmann hatte er eine Putz- und Inspektionstour zu den besonderen Einsatzorten zu bewerkstelligen. Nach einem Empfang durch die Musikkapelle beim Amonhaus und einigen weiteren Zwischenstationen kamen wir zurück in den Zellerhof, wo der „Gemeindechor“ die vielfältige Arbeitswelt des Amtsleiters musikalisch beleuchtete. In gemütlicher runde und bei bester Bewirtung feierten die Gäste noch längere Zeit mit den „Jubilar“ und seiner Familie.

Lieber Thomas, nochmals alles Gute und vielen Dank für die Einladung. Vielen Dank auch an die Kollegenschaft für die einfallsreiche Gestaltung des Festes!

Diamantene Hochzeit und Dorferneuerung

Zur Diamantenen Hochzeit durften wir heute Elisabeth und Karl Köttler gratulieren. Bei Kaffee und köstlichem Apfelstrudel und vielen spannenden und amüsanten Geschichten unterhielt uns das rüstige Jubelpaar. Besonders zu der gerade in Sanierung befindlichen Töpperbrücke und den verschwundenen Figuren erzählte Karl interessante Geschichten, die ich weiter verfolgen werde.

Liebe Köttlers, danke für die Einladung und nochmals alles Gute!

Dorferneuerungsobfrau Geli Mayr lud zum ersten Lunzer Dorfgespräch in den Zellerhof. Unsere Betreuerin Birgit Weichinger   (nö regional) moderierte den spannenden Abend. Viele Anregungen und Ideen zur Zukunft unserer Gemeinde kamen zur Sprache und bilden die Grundlage für das zu erstellende Leitbild. Am 17. Jänner 2019 folgt das 2. Dorfgespräch.

Herzlichen Dank allen Teilnehmern und unserem Dorferneuerungsteam!

Apfelbrot, Budgetberatung und Ybbstalradweg

Grete Enöckl leistet seit Jahren ausgezeichnete Arbeit für die „Gesunde Gemeinde“. Das tut sie nicht nur bei diversen größeren Projekten, sondern oft auch in kleinen Aktionen. In den letzten Wochen sammelte sie oft Fallobst und versorgte damit die Schulen. Heute brachte sie köstliches Apfelbrot rechtzeitig zur Kaffeepause auf die Gemeinde. Liebe Grete, danke für deine Arbeit und das ausgezeichnete Apfelbrot.

Insp.Rat Gerhard Rohrhofer hat uns wie auch in den vergangenen Jahren bestens bei der Erstellung unseres Budgets für 2019 beraten. Herzlichen Dank für die sachkundige Unterstützung.

Einen Rückblick auf die erfolgreiche Radwegsaison 2018 hielten wir heute beim wunderschön restaurierten Eisenstraßenwirt Kerschbaumer in Waidhofen. Doris Mitterböck (Mostviertel Tourismus), Karin Schildberger (nö regional) und Stefan Hackl (Eisenstraße) berichteten über rund 50.000 Radler und 5000 Personen, die den Radtramper nutzten. In der Anschließenden Diskussion kamen viele positive Beiträge der betroffenen Betriebe und der gemeindeverantwortlichen. Auch über einige Verbesserungsvorschläge und den weitern Ausbau des Radwegnetzes wurde intensiv beraten.

Herzlichen Dank allen Beteiligten für die ausgezeichnete Zusammenarbeit bei unseren vorbildhaften Regionalprojekt.

Besuch im Amonhaus und Dorferneuerung

Die 2. Klasse der NMS Lunz mit ihrer Lehrerin Magdalena Reiter informierte sich am Gemeindeamt über den Flächenwidmungsplan, über welchen die Kinder im Unterricht gerade lernen. Was alles im Bauland oder im Grünland gebaut oder verändert werden darf, welche Widmungsarten es gibt, oder in welcher Widmung sie zu Hause sind, wurde den Schülern am Bauamt erläutert.

Morgen, Donnerstag, 8.11.2018. findet um 19 Uhr im Zellerhof das erste Dorfgespräch unter dem Motto Zukunft Lunz am See statt. Ich möchte euch dazu herzlich einladen.

Einladung