Archiv nach Verfasser für Martin Ploderer

Seite 2 von 299

Lunzer Platzl

Der Wasserspiegel des Sees ist immer noch einiges über dem Normalstand. Daher gestaltete sich das Zuschneiden der Piloten sehr schwierig. Mit tatkräftiger Hilfe unseres Vizebürgermeisters konnten die Piloten schließlich rund 15 cm unterhalb des Wasserspiegels abgeschnitten werden. Danach begann das Team der Fa. Heigl mit dem Bau des Steges. „Auf dem Dach ist es mir lieber als im Wasser“ meinten die Zimmerer nach einem anstrengenden Arbeitstag!

Finde „Lunzi“

“Mit Lunzi die Schätze der Biologie entdecken

Mit der Projektidee „BioGeocaching“ – einer Entdeckungstour biologischer Schätze für Groß und Klein, entlang des Lunzer Sees, haben Astrid Harjung, Laura Coulson, Romana Hödl und Katrin Attermeyer vom WasserCluster Lunz einen der EGU Public Engagement Grants 2019 gewonnen.

Die European Geosciences Union (EGU) unterstützt mit dieser Förderung jedes Jahr zwei Projekte von EGU Mitgliedern um das Bewusstsein für die Geowissenschaften außerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft zu fördern. Dieses  Konzept haben uns die Organisatorinnen  präsentiert und unsere Ideen zur Umsetzung  eingeholt.

„Wir freuen uns, dass auch die Gemeinde Lunz das Projekt „BioGeocaching – Finde Lunzi“ tatkräftig unterstützen wird“,  bedankten sich die Initiatorinnen.

Lunzi wird die Kinder bei der Schatzsuche begleiten

Luchstrail

Am vergangenen Wochenende waren Journalisten aus Deutschland und Österreich auf dem Luchstrail unterwegs. Auf der Zieletappe bis zum Lunzersee führte sie Bergretter Josef Glatz. Lieber Josef, herzlichen Dank. Die „Expeditionsteilnehmer waren von Trail durch die drei Schutzgebiete Nationalpark Kalkalpen, Nationalpark Gesäuse und Wildnisgebiet Dürrenstein begeistert und haben uns auch wertvolle Verbesserungsvorschläge zukommen lassen. Ich freue mich auf viele interessante Berichte in den diversen Medien.

Luchs Trail

 

Glasfaser

Der Ausbau des Glasfasernetzes ist in vollem Gange. Die Grabarbeiten im Ortsgebiet sind auf Grund des Verkehrs, der vielen Leitungen und des oft beschränkten Platzes sehr herausfordernd. Bitte um Verständnis für kurzfristige Behinderungen.

Bis Ende Juni können sich noch Interessenten für einen vergünstigten Anschluss melden!

Anmeldung

 

 

Lunzer Platzl und Seeparkplatz

Schön langsam nähert sich das Lunzer Platzl der Fertigstellung. Die Heckenpflanzen wurden heute eingesetzt und natürlich gut bewässert. Die Fa. Kraft arbeitet an dem WC. In den nächsten Tagen werden die ausständigen Pflaster- bzw. Asphaltierungsarbeiten durchgeführt.

Als Vorbereitung für die professorische Markierung für die heurige Saison wurde heute der Seeparkplatz gereinigt.

Alles Gute zum 100er!

Zum 100sten Geburtstag durften wir Maria Gschwandegger gratulieren. Im Kreise ihrer großen Familie feierte die rüstige Jubilarin ihr Geburtstagsfest. Von ihrer Familie wird sie bestens betreut und ist manchmal sogar noch bei einem Spaziergang am Seeuferweg anzutreffen. Trotz vieler Schicksalsschläge hat sie sich eine positive Lebenseinstellung bewahrt und meistert den Alltag fast noch alleine. Besonders gefreut hat sich das Geburtstagskind über den Besuch ihres ältesten Sohnes Franz mit Gattin aus den USA. Liebe Frau Gschwandegger, herzlichen Dank für die Einladung und   nochmals alles Gute!

 

Kultur und Sport

Im Rahmen eines „Stelldicheins“ feierte der Künstler Berni Tragut mit vielen Gästen die Wiederaufstellung seiner Skulptur „Du liebst mich, du liebst mich nicht“ am Beginn des Seeuferweges. Nach der launigen Begrüßung, einigen lustigen Geschichten rund um Kunst und Kultur in Lunz am See und passenden Musikstücken der „Palmettes“ wurden die Gäste am Gelände des Wasserklusters mit Blick auf den See bestens versorgt. Herzlichen Dank allen, die mitgeholfen haben, dieses wunderschöne Kunststück wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Besonderer Dank gilt der Kulturabteilung des Landes für die Förderung und Margit Plaimauer, die Berni Tragut bei den Restaurierungsarbeiten besten unterstützt und versorgt hat.

Nachtrag: Herzlichen Dank auch an Vize Sepp Schachner, der den Lärchenstamm gespendet hat! (Liebe Margit, danke für den Hinweis)

In einem chancenreichen und spielerisch sehr guten Derby gegen das junge Team vom SC Gresten-Reinsberg holte der ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See ein 0:0-Unentschieden. Insgesamt betrachtet ein gerechtes Ergebnis, auch wenn unsere Kicker in den letzten Minuten noch einige Torchancen hatten. Die Matchpatronanz übernahm die Sparkasse Amstetten, Bankstelle Gresten. Danke an Bankstellenleiter Jürgen Teufel auch für den Ehrenankick!

Am Samstag steigt gegen Kienberg das nächste Schlagerspiel in der THWM-Arena.

Bilder vom Derby

„Du liebst mich, du liebst mich nicht“

Anlässlich der Neuerrichtung der Skulptur „Du liebst mich, du liebst mich nicht“ läd der Künstler Bernhard Tragut gemeinsam mit der Gemeinde zu einer kleinen Feier mit Musik und Imbiss.

Morgen, Donnerstag 30. Mai, 16:00 Uhr

Einladung Neuerrichtung Skulptur Tragut 30-05-2019

Sensationelle Laufergebnisse

Ein sportlich sehr aktives, sehr erfolgreiches Wochenende ist vorbei.
Sowohl in der näheren Region in Lackenhof beim Ötscher Ultramarathon, als auch in Wien beim Frauenenlauf konnten die Läufer des SV STRIGL Lunz auf sich aufmerksam machen.
Ötscherulttramarathon
Beim Ötscherultramarathon (Samstag 50km + Sonntag 20Km) erreichte Heinz Prokesch in der Gesamtwertung den 2. Rang. In der Staffel erreichte Heinz mit Andreas Bauer den Sieg.
Beim Mountainrun am Sonntag über 20km ging der Tagessieg durch Andreas Bauer nach Lunz.
Weitere Stockerlplätze erreichten am Sonntag Gerhard Pechhacker und Jakob Paumann.
Genauere Infos und viele Fotos wie immer auf unserer Homepage www.svlunzamsee.at
Frauenlauf Wien
 
Lena, Antonia und Lena Eibenberger erreichten als Familienmannschaft unter 227 teilnehmenden Mannschaften den 3. Platz!! 
 

Mit einer grandiosen Beteiligung von ca 33 000 Starterinnen aus 92 Nationen ging am Sonntag bei guten Wetterbedingungen bereits zum 32. mal der österreichische Frauenlauf über die Bühne. Somit ist diese Veranstaltung der größte Frauenlauf Europas.

Natürlich durften da die Damen des SV STRIGL Lunz nicht fehlen. Elisabeth Simetzberger organisierte für die Schülerinnen der NMS Lunz einen Bus und die Läuferinnen vom Laufverein schlossen sich da gerne an.

Zur Auswahl standen eine Strecke von 5km, 10km oder ein Walkingbewerb über 5km. Alleine beim Bewerb über 5km standen knapp über 20000 Damen aus aller Welt am Start. Unsere Damen genossen die einzigartige Stimmung und zeigten durchwegs tolle Leistungen.

Die Schnellste Lunzerin war Romana Gschwandegger, die für ihre Firma in einer Mannschaftswertung startete. Mit der Zeit von 21:37 belegte sie den 66. Gesamtrang. Gemeinsam mit einigen schnellen Kolleginnen holte sie sich den 2. Rang in der Mannschaftswertung „Firmen“.
Ganz dicht dahinter reihte sich als gesamt 68. Lena Eibenberger ein. Sie lief 21:39 und wurde sensationelle 6. in der Klasse W17. Immerhin waren alleine in dieser Altersklasse 1250 junge Damen in der Wertung!!
Antonia Eibenberger lief die erstklassige Zeit von 21:57 und wurden von allen 20 000 Starterinnen 82.! In ihrer Altersklasse W15 erreichte sie unter 1468 Mädchen den großartigen 5. Rang!
Nächst Schnellste und somit ebenfalls im Spitzenfeld klassiert war Anita Eibenberger. Mit der Zeit von 23:47 erreichte sie den 249. Gesamtrang.

Beim Frauenlauf gab es verschiedene Teamwertungen. Bei der Familienteamwertung wurden die Zeiten von 3 Damen zusammengezählt. Unter dem Teamnamen „SV STRIGL Lunz Familie Eibenberger“ starteten Lena, Antonia und Anita Eibenberger.
Unter 227 teilnehmenden Teams schafften unsere starken Mädels den 3. Rang!! Bei so einem internationalen Großevent ist es schon eine gewaltige Leistung, einen Stockerlplatz zu erreichen!!!

Herzliche Gratulation zu euren ausgezeichneten Leistungen!

Lunzer Platzl

Trotz des teilweise starken Regens wird beim „Lunzer Platzl“ fleißig gearbeitet. Der Holzriegelbau für das WC steht und das Dach ist in Arbeit. Die Betonstiege als Abgang zum Steg ist fast fertig und die restlichen Humusierungsarbeiten starten. Wir hoffen auf besseres Wetter um diese Baustelle bald abschließen zu können.