Monatliches Archiv für November, 2010

Seite 2 von 3

Pensionistenverband und Telefonbuch

Am Nachmittag folgte ich der Einladung des Pensionistenverbandes zur Jahreshauptversammlung bei der Paula. Unter anderem stand die Neuwahl des Vorstandes auf dem Programm. Walter Leichtfried wird in Zukunft den wiedergewählten Obmann Franz Wanitschek unterstützen.

Walter Leichtfried ist neuer Obmannstellvertreter - Lieber Walter, ich wünsche dir alles Gute

Zu den schwierigsten Aufgaben gehört die Herausgabe eines Telefonbuches. Heute haben wir wieder einige Zeit mit Korrektur- und Ergänzungsarbeiten verbracht. Herzlichen Dank allen Helfern – ich hoffe auf gutes Gelingen!

Dritte Korrekturrunde - liebe Elfi, danke für deine Ausdauer

Wichtige Besuche

Heute war ich mit einer Delegation aller Bürgermeister des Ybbstales bei unserem LH Dr. Erwin Pröll. Wir konnten unseren LH von der Wichtigkeit des Ybbstaler Radweges von Lunz am See nach Waidhofen überzeugen und haben unseren Wunsch nach rascher Errichtung geschlossen zum Ausdruck gebracht.

Sg. Herr Landeshauptmann, lieber Erwin,wir zählen auf deine Unterstützung!

Unserm neuen Bezirksgeschäftsführer Werner Brandstetter, der Ali Hübner nachfolgt, besucht ich heute kurz auf der Bezirksgeschäftsstelle in Scheibbs. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit und bitte um Unterstützung bei unseren Vorhaben. Wir werden natürlich auch auf Bezirksebene so gut als möglich mitarbeiten!

Lieber Werner, ich hoffe du hast Zeit zu unserer Jahresabschlusssitzung zu kommen - schriftliche Einladung folgt!

Mittwoch ist Gemeindetag

Rechnungen unterschreiben, Termine koordinieren, Berichte der Mitarbeiter und natürlich die Anliegen der Gemeindebürger beim Sprechtag bearbeiten – das ist ein typischer Mittwoch Nachmittag.

Sofie Bachler bekommt die gewünschte Auskunft und Beratung!

Monika hat die ersten Vorbereitungen für den Advent im Amonhaus begonnen

Katharina Grubner stellt ihre Weihnachtsaktion für Kinder in Zusammenarbeit mit Lunzer Betrieben vor. Wir machen natürlich gerne mit! Nähere Infos gibt es rechtzeitig in den Schulen.

Besprechunbg des Arbeitsprogrammes der nächsten Tage mit meinem Vize

Sanierungen

Auf dem Zinken besuchte ich unseren Vize und Engel Leichtfried, die mit der „Sanierung“ der Pistenwalzen beschäftigt waren. Es ist unglaublich wertvoll, wenn man Leute hat die sich mit den Maschinen so gut auskennen und so der Gemeinde einiges Geld ersparen. Herzlichen Dank!

Professionelles Maschinenservice - der Winter kann kommen!

Jeden Dienstag ist genaue Begehung und Besprechung der Wohnhäuser in der St. Johannesstraße. Die großen Arbeiten im Außenbereich  sind erledigt. Innen wartet noch Einiges auf Fertigstellung durch die Firmen. Erich Osanger hält mich immer genauestens auf dem Laufenden und führt die „Bauaufsicht“ mit großem Einsatz! Lieber Erich, danke für deine Hilfe!

Im Keller des Hauses 2/4 wurde heute mit Hochdruck gearbeitet!

Höhensteinrunde und Zeitung

Bei strahlenden Sonnenschein startete ich mit mit meiner Tochter Lisa beim Haus Windhag zu einer Höhensteinrunde. Den von Kai Scheinhart bestens gepflegen Weg kann ich jeden empfehlen.

Lieber Kai, danke für die perfekte Wegbetreuung - schau auf die letzte Seite des Gipfelbuches!

Dort unter dem Nebel müssen irgendwo Waidhofen, Ybbsitz und Gresten sein

Der Prochenberg mit seinen1.123 m ragt aus dem Nebelmeer

Weil es so schön ist noch ein Nebelfoto

Unsere nächste Zeitung ist in Arbeit, daher am Abend „Redaktionskonferenz“ mit meinem Nachbarn Franz Prankl. Er betreut seit Jahren die Serie „Unsere Betriebe“.

Lieber Franz, herzlichen Dank für deine verlässliche Hilfe!

Sonntagtour

Einen der wahrscheinlich letzten schönen, warmen Herbsttage nützte ich für eine Tour auf den Lunzer Hausberg. Am Gipfel des Scheiblingsteins war es zwar etwas windig, dafür war die Sicht hervorragend.

Strahlender Sonnenschein auf der Scheibe, in Tal hält sich noch der Nebel.

Adventvorbereitungen, FF, Passivhaustag

Seit mehr als 10 Jahren stellt die VP Lunz einen Christbaum im Ortszentrum auf. Heuer kommt der Baum vom Haus Übelgraben, den Transport erledigte wiederKarl Hager. Herzlichen Dank.

Im Morgennebel wird der Baum transportiert

Im Haus Kogel wird bereits fleißig am riesigen Adventkranz für den Schulgarten gearbeitet. Liebe Josefa, herzlichen Dank für das Adventkranzbinden!

Heuer geht es sicher leichter, weil auch Johannes mithilft!

Beim Atemschutzlehrgang in unserem Feuerwehrhaus  machte ich einen Kurzbesuch. Organisator Franz Bachler informierte mich über den Lehrgang, der am nächsten Wochenende fortgesetzt wird. Franz Bachler kümmert sich seit Jahren hervorragend um alle Belange des Atemschutzes. Herzlichen Dank!

Ausbildner und Kursteilnehmer kommen gerne nach Lunz, wo unsere Feuerwehrmänner alles bestens organisieren!

Hervorragend entwickelt hat sich in den letzten Jahren die Fa. Holzbau Strigl. Besonders im Bereich den Passivhausbaues hat der Lunzer Betrieb einen ausgezeichneten Ruf. Heute konnten sich Kunden beim Passivhaustag in Lunz von den Leistungen der Firma ein Bild machen.

Zimmermeister Adi Strigl und seine Mitarbeiter beantworten allen Fragen der Interessenten

Ein richtiger Familienbetrieb - auch Julia hilft mit! Danke für den guten Kaffee und die Mehlspeise!

Gemeinderat und Polizeiunterstützung

Unser Vize war heute Freund und Helfer der Polizei. Mit unserem Lastwagenkran hob er das Boot für den Sucheinsatz mit Spürhund  ins Wasser. Tatsächlich spürte der Hund die Leiche auf, die am späten Nachmittag geborgen werden konnte.

Noch schwebt das Boot über dem Wasser

Am Abend war Gemeinderatssitzung. Die umfangreiche Tagesordnung war gut vorbereitet und wurde zügig erledigt. Die meisten Beschlüsse waren einstimmig.  Für die Resolution zur raschen Errichtung des Ybbstalradweges stimmten nur die VP Gemeinderäte, der Beschluss zum öffentlichen Gut beim Haus Kaltenmarkt wurde mit zwei Gegenstimmen getroffen. Details zu Sitzung in Kürze auf www.vplunz.at und auf www.lunz.at.

Anschließend an die Sitzung berichtete Prof. Jungwirth über eine geplante Versuchsanlage am Seebach. Mit Seewasser soll über zwei Rohrleitungen etwa 300 m unterhalb des Ausrinns in zwei künstlich angelegten Bächen  (etwa unterhalb der Pension Bernreiter) der Schwellbetrieb unterhalb von Kraftwerken simuliert werden. Das Projekt soll nächstes Jahr umgesetzt werden. Für die Errichtung und den Betrieb in den nächsten Jahren wird etwa eine Million Euro investiert.

Prof. Jungwirth erläutert das Projekt

Kinderturnen

Auf dem Heimweg von der Gemeinde machte ich einen Kurzbesuch im Turnsaal. Etwa 40 Kinder turnten unter Anleitung von Maria Seis, Berni Fressner, Iris Jagersberger und Claudia und Franz Stadler mit großer Begeisterung. Herzlichen Dank dem WSV – Betreuerteam für ihren Einsatz, besonders Maria Seis für die Organisation.

Ich wünsche euch noch viel Spaß beim Turnen!

Budetberatung und Seebühne

Die Erstellung des Budgets ist eine komplexe Angelegenheit. Daher ist die Unterstützung der Beamten der Landesregierung notwendig und hilfreich. Unser Entwurf war Dank der guten Vorarbeit von Thomas Weber sehr gut und nur einige kleine Änderungen waren notwendig.

Sehr genau prüften die Beamten unseren Entwurf

Neben diversen Routinearbeiten gab es heute eine Besprechung mit den Wellenklängen über einen möglichen Regenschutz für die Seebühne und Beratungen über ein Ausweichlokal bei wirklich schlechtem Wetter. Insbesonders der Turnsaal wurde gemeinsam mit einem Akkustikfachmann als Ausweichlokal besprochen.

Aus dem Turnsaal könnte man ein gut gestaltbares Ausweichlokal machen war die Meinung des Akkustikers