Monatliches Archiv für November, 2013

Seite 2 von 3

Christbaum und Radweg

Der Advent kommt schnell näher und damit auch der Adventmarkt im Amonhaus. Nach der Dekoration der Arkaden in den letzten Tagen stellten Fritz und Fritz heute den Gemeindechristbaum auf.

Weihnachtsvorbereitung beim Amonhaus

Weihnachtsvorbereitung beim Amonhaus

Am Abend tagte der Vorstand des Radwegverbandes um die weiteren Schritte zur Umsetzung unseres überregionalen gemeinsamen Projektes zu beraten bzw. zu beschließen. Anfang Dezember wird es eine gemeinsame Besprechung mit allen zuständigen Behörden und Sachverständigen zum bereits eingereichten Projekt geben.

Vorstand des Radwegverbandes - bereits Stammgast im Amonhaus

Vorstand des Radwegverbandes – bereits Stammgast im Amonhaus

Wintervorbereitung, Zinken und Goldene

Unsere „Schneeräumer“ haben heute die Schneestecken im Ortsgebiet gesetzt und sich dabei ihre Räumstrecken genau angesehen. Ich bin überzeugt, dass wir auch heuer wieder gut mit der Fa. Wurzer zusaammenarbeiten werden.

Hau drauf, Peter!

Hau drauf, Peter!

Trotz meines dichten Tagesprogrammes ging sich eine schnelle Zinkenrunde aus. Herrliches Spätherbstwetter. Tiefes Laub beim Auftsieg durch den Buchenwald und bereits etwas Schnee im Gipfelbereich und auf der oberen Hälfte der Piste.

Eintrag ins Gipfelbuch und ab ins Tal!

Eintrag ins Gipfelbuch und ab ins Tal!

Blick übers Moas Richtung Grubberg

Blick übers Moas Richtung Grubberg

Am Abend gratulierten wir Margarete und Josef Schachner zur Goldenen Hochzeit. Liebe Wintersbacher, herzlichen Dank für die Einladung, die gute Bewirtung und die gemütlichen Stunden mit vielen interessanten Geschichten. Wir wünschen euch alles Gute.

Alles Gute zur Goldenen!

Alles Gute zur Goldenen!

 

Berg, Bergrettung und WSV

Einige Stunden in unserer schönen Natur geben wieder Kraft an einem langen, arbeitsintensiven und und terminreichen Wochenende. Eine Oberseerunde war da genau richtig.

10 bis 15 cm Schnee waren bergauf ziemlich kraftraubend.

10 bis 15 cm Schnee waren bergauf ziemlich kraftraubend.

Völlige Stille am Obersee - herrlich!

Völlige Stille am Obersee – herrlich!

Der Winter ist nicht mehr weit!

Der Winter ist nicht mehr weit!

Heute fand in Lunz am See die Einsatzleiter- und Ausbildungsleitertagung der Bergrettung NÖ – Gebiet West, in der  über Einsatztaktiken und Risikomanagement referiert wurde, statt .  Danach analysierten die Bergretter die Gebietsübung im Juni in Lunz am See und zwei Einsätze, einer in Lunz am See- Scheiblingstein im Mai und ein Lawineneinsatz am Göller.  Die Tagung wurde von unserem Bergrettungsobmann Norbert Fallmann und seinem Team bestens veorbereitet. Danke für euren Einsatz.

Einsatzleitung Gebiet West tagte in Lunz

Einsatzleitung Gebiet West tagte in Lunz

Nach einer gemeinsamen Wanderung hielten die WSV Mitglieder ihre Jahreshauptversmmlung ab. Obmann Harald Fallmann, Kassier Elisabeth Simetzberger und Sportwart Martin Simetzberger berichteten über das vergangene Jahr. Danach bekamen die erfolgreichen Nachwuchstalente, die im letzten Jahr ausgezeichnete Leistungen erbrachten, ein kleines Geschenk. Herzlichen Dank für eure gute Vereinsarbeit und besonders für euren Einsatz bei der Nachwuchsbetreuung.

Nachwuchstalente des WSV Lunz am See

Nachwuchstalente des WSV Lunz am See

Neben den ganz Jungen sind natürlich auch die Senioren immer herzlich willkommen!

Neben den ganz Jungen sind natürlich auch die Senioren immer herzlich willkommen!

 

 

 

 

Schule, Loipe, E-Werk, Bahn und Zellerhof

Die in der Schulbudgetsitzung von Dir. Holzgruber vorgeschlagenen Sanierungsmaßnahmen haben wir heute vor Ort besprochen.

Schulbesuch - Besprechung der notwendigen Sanierungsmaßnahmen

Schulbesuch – Besprechung der notwendigen Sanierungsmaßnahmen

Wie geht es im heurigen Winter mit unseren Langlaufloipen weiter? Mit Tourismusobmann Hans Mayr war ich heute im Herdengl, um mit Franziska Paumann die im  Vorjahr getroffenen Vereinbarungen über Grund- bzw. WC Benützung zu besprechen. Auch über eine Loipe im Ortsbebiet (Ganstererwiese) gibt es Vorgespräche. Herzlichen Dank allen Grundbesitzern, Helfern  und Organisatoren.

Johann Strohmayer wird voraussichtlich wieder spuren - vielen Dank

Johann Strohmayer wird voraussichtlich wieder spuren – vielen Dank

Die Bauarbeiten für die zweite Wasserschnecke der Fa. Schwaighofer in Kasten gehen zügig voran. Heute wurde der Trafo geliefert. Die Wasserschnecke mit einer Leistung von ca. 12o KW wird voraussichtlich im Winter eingebaut. Damit kann unser lokaler Energieversorger noch mehr Strom aus Wasserkraft für die heimischen Verbraucher erzeugen.

Baustellenbesuch in Kasten

Baustellenbesuch in Kasten

Mit Vertretern der NÖVOG und der NÖLB traf ich mich heute zu einer Besprechung über die weitere Vorgansweise und Zusammenarbeit mit der Gemeinde im Zusammenhang mit notwendigen Sanierungsmaßnahmen der Bergstrecke.

Wolfgang Pfoser und Markus Schreilechner am Lunzer Bahnhof - danke für die gute Zusammenarbeit

Wolfgang Pfoser und Markus Schreilechner am Lunzer Bahnhof – danke für die gute Zusammenarbeit

Eine alte Lok wird verschrottet.

Eine alte Lok wird verschrottet.

Am Nachmittag lud Familie Daurer in den Zellerhof zum 10-Jahres Jubiläum. Die vielen Gäste lobten den gelungenen Umbau und bewunderten die Kraft, den Mut und den Elan, den die Familie bei den umfangreichen Investitionen unter schwierigen Rahmenbedingungen an den Tag legte. Mit berechtigtem Stolz zeigten die Daurers in einer von Patrik und Dominik gestalteten Powerpointpräsentation die neue Küche mit Nebenräumen, den schönen, freundlichen Eingangsbereich mit neuer Schank und Stammtisch, die moderne WC-Anlage, die gemütlichen Komfortzimmer, den großen Parkplatz mit überdachten Abstellplätzen und die neu errichtete Hackschnitzelheizung. Danach genossen die Besuchen die ausgezeichneten Speisen vom Buffet und verbrachten einige gemütliche Stunden, musikalisch begleitet von der Josefimusi.

Liebe Annemarie, lieber Helmut, gratuliere zum gelungenen Projekt und herzlichen Dank für die Einladung.

Liebe Annemarie, lieber Helmut, gratuliere zum gelungenen Projekt und herzlichen Dank für die Einladung.

Patrik und Dominik arbeiten in allen Bereichen mit

Patrik und Dominik arbeiten in allen Bereichen mit

 

 

 

TV-Werbung, Tourismus, Seebad- und bühne und Sicherheit

Im aktuellen Hofer-Werbespot sieht man kurz unseren See mit Scheiblingstein. Hier der Link: TV Spot

Filmteam bei der Arbeit (heuer im Frühsommer)

Filmteam bei der Arbeit (heuer im Frühsommer)

Zu einem informellen Gespräch trafen sich heute die „Touris“ aus Göstling, Lackenhof und Lunz. Ich durfte kurz als interessierter Zuhörer dabei sein. Danke für eure gute GEMEINSAME Arbeit!

Touritreffen im Amonhaus - danke für euren Besuch

Touritreffen im Amonhaus – danke für euren Besuch

Zu einer ausführlichen Besprechung über die weitere Gestaltung bzw. Sanierung des Seebades im Zusammenahng mit der Seebühne trafen wir uns heute im Amonhaus. Architekt Heimo Prünster stellte seine Ideen vor. Diese wurden von Dr. Blaas (Kulturabteilung), Suzie Heger, Hans Mayr, Sigrun Appelt (Lichtkünstlerin) und mir diskutiert. Auch der Zeitplan und die Finanzierung einer allfälligen Umsetzung wurden besprochen.
Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit und besonders für die tatkräftige Unterstützung von Dr. Blaas.

Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit und besonders für die tatkräftige Unterstützung von Dr. Blaas.

Am Abend folgte ich der Einladung des BHW zum Vortrag „Sicher ist Sicher“ von Franz Atzmüller. Er beleuchtete die Arbeit der Polizei und gab wertvolle „Sicherheitstipps“ – besonders für die Benützung des Internets. Herzliche Gratulation dem neuen BHW-Obmann Johann Strohmayer zu seiner ersten Veranstaltung!

Lieber Hans, herzlichen Dank dir und deinem Team für euren Einsatz. Ich wünsche die viel Erfolg!

Lieber Hans, herzlichen Dank dir und deinem Team für euren Einsatz. Ich wünsche die viel Erfolg!

 

Kanal, Hackschnitzel, Eisenstraße, Webermarkt und Raumordnung

Die neuen Kanalleitungen beim Bauabschnitt Bodingbach-Holzapfel wurden nun einer Dichtheitsprüfung unterzogen und habe diese auch bestanden. Die ersten Häuser werden bald an das Kanalnetz der Gemeinde angeschlossen.

Vzbgm. Schachner, Peter Wurzer jun., Franz Prankl (Strabag Kanaltechnik), DI Gerold Peterbauer (Büro Pfeiller) bei der Druckprobe

Vzbgm. Schachner, Peter Wurzer jun., Franz Prankl (Strabag Kanaltechnik), DI Gerold Peterbauer (Büro Pfeiller) bei der Druckprobe

Der Winter kommt mit Reisenschritten. Die neue Steuerung der Heizungsanlage in der Schule ist fertig. Wir hoffen, dass wir durch diese Investition die Heizkosten senken können. Hackschnitzel brauchen wir natürlich trotzdem.

Heizmaterial von der Hochalm

Heizmaterial von der Hochalm

„Eisenstraße 2020“ unter diesem Arbeitstitel führt Dr. Toni Kofler derzeit  Gespräch über Stärken und Entwicklungschancen der Region mit verschiedenen Bewohnern der Eisenstraße. Über meine Meinung zu diversen Entwicklungsmöglichleiten und Perspektiven befragte er mich heute.

Danke für die interessante Unterhaltung - viel Erfolg für das Gesamtprojekt!

Danke für die interessante Unterhaltung – viel Erfolg für das Gesamtprojekt!

Gemeinsame Möglichkeiten zur Bewerbung des Webermarktes in speziellen überregionalen Medien besprach ich in meiner Sprechstunde mit Dr. Gudrun Malicky.

Liebe Gudrun, herzlichen Dank  für euer Engagement.

Liebe Gudrun, herzlichen Dank für euer Engagement.

Am Abend hatten wir Zeit zur intensiven Beratung einiger wichtiger anstehender Entscheidungen. Im Vordergrund standen Widmungs- bzw. Raumordnungsfragen im Zusammenhang mit den „Rothschildgründen“, dem Sammelzentrum und den Entwicklungsmöglichkeiten im Bahnhofsbereich.

Danke für eure Unterstützung

Danke für eure Unterstützung

 

Wellenklänge, Vorbereitung und Weiterbildung

Wie können wir gemeinsam die diversen Aktionen der Künstler bei „artist in residence“, die alljährlich im Rahmen der Wellenklänge den Lunzer Kultursommer mit den verschiedensten künstlerischen Aktivitäten bereichern, unterstützen und dabei darauf achten, dass die gesetzlichen Rahmenbedingungen eingehalten werden. Darüber haben wir (Wellenklänge, Gemeinde und Bezirkshauptmannschaft) heute intensiv beraten und eine gemeinsame Vorgangsweise festgelegt.

Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung

Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung

Bereits zum sechsten Mal lädt die ÖVP Öberösterreich  am 22. und 23. November 2013 zum Kommunalpolitischen Forum nach Bad Schallerbach ein, das heuer unter dem Titel „Herausforderungen 2015“ steht. Diese Veranstaltung hat sich bereits zu einem Fixpunkt für Kommunalpolitikerinnen und -politiker – sowohl zum Erfahrungsaustausch als auch zwecks Weiterbildung –  entwickelt, und ist mit mehr als 1.200 Besuchern an beiden Tagen mittlerweile der größte kommunalpolitische Kongress Österreichs. Ich darf heuer als Referent an dieser interessanten Veranstaltung  teilnehmen und war heute zur Vorbesprechung in Linz. Ich freue mich auf viele neue Eindrücke und den Erfahrungsausstausch mit den Kollegen aus Oberösterreich.

Vorbesprechung im Gleissner - Haus in Linz

Vorbesprechung im Gleissner – Haus in Linz

Einladung

Einladung

Am späten Nachmittag nahm ich an einer Fortbildungsveranstaltung zu unserer Lernplattform LMS in Krems teil. Dieses elektronische Werkzeug eignet sich zum Üben, Erarbeiten, Erstellen und Verwalten von Lernmaterialien, Dokumentieren des Unterrichtsertrages, Beurteilen diverser Leistungen sowie zum Kommunizieren mit Schülern und Eltern.

Kollegin Uli Höbarth schulte die IT Betreuer und Schuladministratoren ein

Kollegin Uli Höbarth schulte die IT Betreuer und Schuladministratoren ein

Martinsfest, Radweg und Modelltransport

Eine besondere Idee hatte unser Kindergartenteam heuer  für das Martinsfest. Zu ihrer Feier im Bewegungsraum des neuen Kindergartens luden sie die Lunzer Senioren ein, die das schöne Fest sichtlich genossen. Gratulation  zur gelungenen Feier und herzlichen Dank für das süße Namenstagsgeschenk.

Martinsspiel

Martinsspiel

Bei der Feier im Bewegungsraum

Bei der Feier im Bewegungsraum

Bei einer Besprechung zum Thema Ybbstalradweg im Regierungsviertel in St. Pölten berieten wir über die weitere Vorgansweise für unser Projekt. Termine wurden koordiniert, Finanzierungen besprochen und Beschlussvorschläge erarbeitet.

Herzlichen Dank für eure Unterstützung

Herzlichen Dank für eure Unterstützung

Nach der Sitzung fuhr ich weiter nach Wien zu Andreas um das Modell, das er im Rahmen seiner Diplomarbeit angefertigt hatte, nach Hause zu transportieren. Da hat sich der neue Kombi ertstmals bewährt! Lieber Mex, danke für die Einladung zum Abendessen – hab die Stunde richtig genossen!

Gut verstaut!

Gut verstaut – unbeschädigt angekommen!

Sport, Spiel und Büroarbeit

Das noch schöne Wetter am Vormittag nutzten Christian und ich für eine Höhensteinrunde. Start und Ziel war das Haus Grub.

Hinauf Richtung Gruber Föling - im Hintergrund Scheiblingstein und Hetzkogel beretis mit Schnee

Hinauf Richtung Gruber Föling – im Hintergrund Scheiblingstein und Hetzkogel beretis mit Schnee

Kameramann Christian auf der Föling

Kameramann Christian auf der Föling

Am Nachmittag durfte ich Lena und Sophie beim Playmobilspielen unterstützen, was mir großen Spaß machte.

Verspielter Nachmittag

Verspielter Nachmittag

Allerdings war meine „verspielte Phase“ nicht allzu lang. Eine Menge Büroarbeit musst erledigt werden.

Im Büro

Im Büro

 

 

 

Passivhaustag und Bergrettung

Über regen Andrang freute sich der erfolgreiche Lunzer Unternehmer Adi Strigl beim Passivshaustag. In der neuen Siedlung auf der Kleinen Seeau konnten sich die interessierten Besucher über Passivhäuser informieren und sahen auch einige Häuser in den verschiedenen Fertigstellungsgraden. Neben der Fa. Strigl informierten auch die Tischlerei Auer (Fenster) und Fa. Zelhofer (Haustechnik).

Auch Bauherr Franz Heigl öffnete sein Haus für interessierte Besucher.

Auch Bauherr Franz Heigl öffnete sein Haus für interessierte Besucher.

Am Abend folgte ich gemeinsam mit Vize Sepp Schachner der Einladung unserer Bergrettung zur Jahreshauptversammlung. Obmann Norbert Fallmann berichtete zusammen mir seinen Sachbearbeitern über sein erstes Jahr als Bergrettungschef und gab einen Ausblick auf die Vorhaben des Jahres 2014. Lieber Norbert, gratuliere zu deinem erfolgreichen Start und herzlichen Dank dir und deinen Kameraden für euren Einsatz.

Adolf Sulzbacher (40 Jahre) und Bernhard Aigner (30Jahre) wurden für langjährige engagierte Arbeit bei der Bergrettung geehrt - Gratulation und herzlichen Dank!

Adolf Sulzbacher (40 Jahre) und Bernhard Aigner (30Jahre) wurden für langjährige engagierte Arbeit bei der Bergrettung geehrt – Gratulation und herzlichen Dank!

Über drei neue Mitglieder Franz Heigl, Andreas Reiter und Manuela Buber) freuten wir uns besonders. Danke für euer Engagement! Ich wünsche euch viel Freude bei der Bergrettung!

Über drei neue Mitglieder (Franz Heigl, Andreas Reiter und Manuela Buber) freuten wir uns besonders. Danke für euer Engagement! Ich wünsche euch viel Freude bei der Bergrettung!