Monatliches Archiv für März, 2015

Postpartner, Schule, Radweg und Amonhaus

Mit einer kleinen Stärkung wurden heute die Kunden bei der  Eröffnung der Postpartnerstelle im Amonhaus begrüßt. Unsere Mitarbeiterinnen der Postpartnerstelle Marita Teufel und Elfriede Nachbargauer hatten gleich am ersten Tag einiges zu tun. Ich freue mich, dass wir dieses wichtige infrastrukturelle Service für unsere Gemeindebürger anbieten können und hoffe, dass es auch gut frequentiert sein wird.

Trainer Richard Preiler, Elfriede Nachbargauer und Marita Teufel (Gemeindemitarbeiterinnen - Postpartner) Verkaufsleiterin Sonja Dallhammer,  Alois Wühl (Change Management Ost), und Verkaufsleiter Manfred Reithofer freuen sich über den neuen Postpartner!

Trainer Richard Preiler, Elfriede Nachbargauer und Marita Teufel (Gemeindemitarbeiterinnen – Postpartner) Verkaufsleiterin Sonja Dallhammer, Alois Wühl (Change Management Ost), und Verkaufsleiter Manfred Reithofer freuen sich über den neuen Postpartner!

Vize und Gemeinderäte feiern mit!

Vize und Gemeinderäte feiern mit!

Erster "Großauftrag" für den neuen Postpartner

Erster „Großauftrag“ für den neuen Postpartner

Vier "Postler"

Vier „Postler“

Die Vorbereitungsarbeiten für die Neuerrichtung der Schulküche laufen. Heute haben wir mit der Fa.  Kraft die notwendigen Installationsarbeiten besprochen.

Baubesprechung in der NMS mit "gehbehinderten" Vize - Gute Besserung!

Baubesprechung in der NMS mit „gehbehinderten“ Vize – Gute Besserung!

Eine genaue Besprechung der Arbeiten in den Baulosen 11 und 12 (von Lunz bis Kogelbach) mit den bauausführenden Firmen und unserem Planer hatte ich heute im Zellerhof. Technische Details und Bauzeitplan wurden festgelegt. Ende Juni 2015 soll der Radweg vom See bis St.Georgen am Reith fertig sein.

y6

Mit der Lieferung der letzten Möbel und sowie des Teppichs konnten wir heute die Sanierung des Vorraumes im ersten Stock des Amonhauses abschließen. Herzlichen Dank an Projektkoordinator Hans Mayr und  alle Beteiligten für die gute Zusammenarbeit.

Papezierermeister Wolfgang Prieler lieferte den roten Teppich und bezog die Sessel passend.

Tapezierermeister Wolfgang Prieler lieferte den roten Teppich und bezog die Sessel passend.

Hell und freundlich wirkt der Vorraum

Hell und freundlich wirkt der Vorraum

Postpartner, Gesunde Gemeinde, Amonhaus und Radweg

Morgen, Dienstag ist es soweit. Der Postpartner im Erdgeschoß des Amonhauses wird eröffnet. Für alle Besucher gibt es eine kleine Stärkung.

Infos zu den angebotenen Leistungen und Öffnungszeiten auf der Homepage der Gemeinde – www.lunz.at

x1

Zum Aufgabenbereich von Elfi Nachbargauer gehört auch die Aktualisierung von einigen Teilen unserer neuen Homepage. Heute hat sie gemeinsam mit Grete Enöckl das Programm der Gesunden Gemeinde ins Netz gestellt.

Gesunde Gemeinde

x2

Die Sanierungsarbeiten im ersten Stock des Amonhauses gehen in die Endphase. Malermeister Josef Hochauer ist fast fertig. Die Einrichtung wird von den Mitarbeitern der Fa. Mayr morgen fertiggestellt.

x3x4

Am Abend hatten wir einige besondere Abschnitte des  Ybbstalradweges zu besprechen. Für alle Bereiche in den Gemeinden Göstling, St. Georgen und Opponitz konnten gute Lösungen für die Wünsche der Anrainer  erarbeitet werden.

x5

 

Halbmarathon

Sensationelles Ergebnis für die SV RIVEG Lunz Läufer beim Halbmarathon in Ardagger!

Beim Halbmarathon in Ardagger stellten sich nicht weniger als 9 Läufer des SV RIVEG Lunz der Herausforderung eines Halbmarathons und  nahmen die 21,1km lange Strecke in Angriff. Vier unserer Athleten schafften sogar den Sprung aufs Siegerpodest.

Anita Eibenberger überzeugte mit einem fulminanten Lauf und lief als gesamt 8. bei den Damen ins Ziel. Mit dieser Topleistung gelang ihr der 2. Rang in der Damenwertung W30.

Der schnellste der Lunzer Herren war Andreas Bauer. Er teilte sich das Rennen gut ein und finishte als gesamt 6. mit der Zeit von 1:21:33. In seiner Altersklasse M40 wurde er 3.!

Knapp hinter Andi lief Heinz Prokesch mit der Zeit von 1:21:46 als gesamt 8. über die Ziellinie. In seiner Altersklasse M50 bedeutete diese Leistung den 3. Rang!

Der nächste der Lunzer Erfolgsmannschaft war Christoph Eibenberger. Er erreichte die Zeit von 1:29:23 und wurde 6. in der M30.

Dicht dahinter folgte schon unser vielversprechendes, junges Talent Jakob Paumann. Er brauchte für die 21,1km lange Strecke 1:29:31 und holte sich in seiner Altersklasse M20 mit 4 Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten den Sieg!

Stefan Stängl verbesserte seine Zeit vom Vorjahr um fast 7 (!) Minuten und konnte sich über die gute Zeit von 1:39:15 freuen.

Gottfried Kaindl schaffte die lange Strecke in der Zeit von 1:49:43 und konnte mit dieser Leistung sehr zufrieden sein.

Martin und Ursula Gschwandegger liefen den Halbmarathon gemeinsam. Mit der Zeit von 1:56:05 wurden ihre Erwartungen voll erfüllt. Mit dieser ausgezeichneten Leistung können die beiden optimistisch dem Halbmarathon in Wien in zwei Wochen entgegensehen.

Gratuliere zu euren tollen Leistungen!“

IMG_0198

Flohmarkt und Blumen

Morgen, Samstag ist Fixtermin für Schnäppchenjäger in der NMS Lunz. Ein reichhaltiges Angebot an Spielsachen, Kleidung und vielen anderen nützlichen Dingen und dazu alles was Räder hat ist für die Käufer vorbereitet.

Michi, Sabine und Monika freuen sich auf euren Besuch

Michi, Sabine und Monika freuen sich auf euren Besuch

Mit Gärtnermeister Hannes Käfer machten wir heute einen Ortsrundgang um Verbesseungsmöglichkeit bei der Bepflanzung zu besprechen. „Da waren einige wirklich gute Tipps dabei“, meinte Monika Reiter nach der Begehung.

v1

Radbasar

Braucht ihr ein Fahrrad für Ostern? Morgen Samstag gibt es eine Auswahl an diversen Fahrzeugen beim Flohmarkt mit Radbasar.
Es gibt wieder köstliche, selbst gebackene Mehlspeisen (auch zum Mitnehmen) und Kaffee für die Besucher des Flohmarktes.
Der Reinerlös, in Form von freiwilligen Spenden, kommt Schulprojekten der Volksschule und NNÖMS Lunz zu Gute!

Flohmarkt mir Radbasar 2015.

 

Fußball, Tourismus und Zeitung

Mit einem Experten der Fa. Swietelsky haben wir heute die notwendigen Drainagierungsarbeiten auf dem Fußballplatz in Kasten besprochen. Alex wird in den nächsten Tagen das Geländeniveau genau aufnehmen und auf Grundlage dieser Daten bekommen wir einen Kostenvoranschlag.

DSC05689_resize

Tourismusobmann Hans Mayr lud heute zur Ausschusssitzung in das Amonhaus. Heimo Prünster präsentierte das Fabkonzept für das Seebad, das im Ausschuss einstimmig angenommen wurde. Hans Mayr berichtete über die geplanten Sanierungsmaßnahmen im Seebad und Barbara Eigner zeigte die Vorabzüge der neuen Infotafeln für die Wanderausgangspunkte im Seehof, Seeplatz, Amonhaus und Töpperbrücke. Liebe Touris, danke für eure ausgezeichnete Arbeit.

Arbeitssitzugn des Toruismusaussschusses

Arbeitssitzung des Toruismusaussschusses

Barbara stellte die neuen Tafel vor

Barbara stellte die neuen Tafel vor

Ab morgen bringen unsere Zeitungsverteiler die neue Ausgabe der VP-Zeitung in die Haushalte. Herzlichen Dank allen Helfern, besonders Fam. Aigner (Übelgraben) für die logistische Unterstützung.

Wie immer gemütlich bei der Zeitungsverteilersitzung! Danke für eure Hilfe.

Wie immer gemütlich bei der Zeitungsverteilersitzung! Danke für eure Hilfe.

Fußball, Raika und Schisport

ASKÖ – Obmann Thomas Helmel plant mit seinem Team einige größere, dringend notwendige Investitionen. Dazu zählen unter anderem Platzdrainagierung, Flutlichanlage, Gebäudesanierung und diverse kleinere Maßnahmen. Mit HR Dr. Ludwig Binder (Fußballverband) und Mag. Florian Aigner (Sportabteilung des Landes) haben wir heute die Fördermöglichkeiten besprochen. Mit den Förderungen der Gemeinde und vielen Eigenleistungen der Fußballer werden wir auch dieses Projekt schaffen. Ich freue mich über euer Engagement und wünsche Euch viel Erfolg!

Lokalaugenschein - danke für eure guten Tipps und eure  Unterstützung

Lokalaugenschein – danke für eure guten Tipps und eure Unterstützung

Am Abend lud die Raika ihre Mitglieder in den Zellerhof.  Der Vorsitzende des Aufsichtsrates Ing.Harald Wehrberger und Bankstellenleiter Thomas Helmel berichteten über die erfolgreiche Geschäftstätigkeit des letzten Jahres. Danach stellten Gerti Schnabl, Raphaela Trsek und Michaela Sattler Serviceleistungen der Bank vor. Den Abschluss des interessanten Abends bildete ein Vortrag von Dr. Rudolf Paumann. Unter den Titel „Fit ein Leben lang“ zeigte er  eigentlich einfache Wege zur Verbesserung der Gesundheit auf. Mit großer Aufmerksamkeit folgten die Zuhörer seinen spannenden – mit trockenem Hunor gewürzten- Ausführungen. Nicht alle Gäste befolgten seine Tipps zur Ernährung beim anschließenden Buffet, zu dem die Raika einlud.

Danke für die Einladung!

Danke für die Einladung!

Am Wochenende starteten Angelika Dallhammer und Sebastian Jagersberger beim größten internationalen Schirennen für Kinder in Zauchensee (14 Nationen am Start). einen Bericht über dieses Event findet ihr hier: https://jugendsportlunz.wordpress.com/2015/03/25/11-int-uniqa-kidstrophy-kids-x-skicross/

Ein Erlebnis für Sebastian und Angelika

Ein Erlebnis für Sebastian und Angelika

Post, Künstlerbrücke, Narzissen, Straße und Personalvertreter

Für unseren Postpartner wurde der Tresor heute von der Fa. Schachinger geliefert und fachmännisch im Boden verankert. Eröffnet wir unser Postpartner am 31.März.

t1

Hermi  Berger organisiert seit einiger Zeit den Ausstellungsbetrieb auf der St. Johannesbrücke. Derzeit ist eine Fotoausstellung mit Rätsel und Gewinnmöglichkeit in Vorbereitung.

Liebe Hermi, danke für deinen Einsatz!

Liebe Hermi, danke für deinen Einsatz!

Die Vorbereitungen für den Veranstaltungsreigen zur Ybbstaler Narzissenblüte laufen. Heute durfte ich die Kolleginnen der Volksschulen St.Georgen und Opponitz beim Narzissenbasteln unterstützen. Die Homepage zur Narzissenblüte ist seit kurzem online – ist sehr gut geworden. Danke dem Mostvierteltourismus!

Ybbstaler Narzissenblüte

Ich wünsche euch viel Spaß beim Narzissenbasteln

Ich wünsche euch viel Spaß beim Narzissenbasteln

Christl holte sich Material zum Basteln - danke für deine Hilfe!

Christl holte sich Material zum Basteln – danke für deine Hilfe!

Die Details der Querung der Gleisanlagen für die neue Zufahrt zum geplanten neuen Sammelzentrum wurden heute besprochen.

Lokalaugenschein mit Manfred Schneider (NÖLB) und unserem Planer Ali Graf

Lokalaugenschein mit Manfred Schneider (NÖLB) und unserem Planer Ali Graf

Nach der Schulkonferenz  der NMS am späten Nachmittag nahm ich an der Sitzung der Personalvertretung in Scheibbs teil. Mit unserem Obmann Franz Winter besprachen wir die gesetzlichen Neuerungen und einige Planungen für das nächste Schuljahr.

Dienststellenausschuss

Dienststellenausschuss

Landesausstellung

Am 25. April wird die Niederösterreichische Landesausstellung 2015 eröffnet. Am ÖTSCHER:REICH Standort Neubruck werden auch einige Exponate aus unseren Museumsbeständen zu sehen sein. Diese wurden heute von einer Fachfirma abgeholt und sind natürlich gut versichert.

ÖTSCHER:REICH

Monika "überwacht" die Transportvorbereitungen

Monika „überwacht“ die Transportvorbereitungen

Weltwassertag, Waldkauz und Feuerwehr

Anlässlich des Weltwassertages am 22. März 2015 prämierte Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf die Gemeinde Lunz am See als Neptun-Wasserpreis-Gemeinde 2015. „Lunz zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es als Standortgemeinde des Wasserclusters Lunz eine der wichtigsten Wasserforschungs-einrichtungen des Landes beherbergt, dass es mit der Seebühne eine einzigartige Verbindung zwischen Kultur und Wasser geschaffen hat und mit dem Lunzer See über eines der schönsten Gewässer Niederösterreichs verfügt“, betonte LR Pernkopf.

Neptun_Wasserpreis

Mit einem nicht alltäglichen Anliegen wandte sich Andrea Fritsch an mich: „Herr Bürgermeister bitte hilf uns. Wir haben zwei große Raubvögel und ein Nest mit zwei Eiern in unserem Kamin. Was sollen wir tun?“  Zuerst war ich auch etwas ratlos und holte mir Ratschläge von befreundeten Jägern. Bernd Puritscher meinte: „Ruf doch Christoph Leditznig an“. Ich erreichte den Chef des Wildnisgebietes Dürrenstein am Handy und er sagte sofort seine Hilfe zu. Innerhalb kurzer Zeit war er in der Seestraße und kümmerte sich fachmännisch um das Gelege der Waldkauze. Die Eier nahm er mit. Mittlerweile werden sie von „Pflegeeltern“ bebrütet und wenn nichts schiefgeht gibt es dank der Tierliebe der Fritschs und der raschen Hilfe von Christoph  in einigen Wochen zwei junge Waldkäuze. Danke allen an der „Rettungsaktion“ Beteiligten.

tawny-owl-175969_640

Am Abend lud das Abschnittsfeuerwehrkommando Ötscher -Hochkar zum 20. Abschnittsfeuerwehrtag in den Zellerhof. Nach den Berichten der Sachbearbeiter und des Kommandanten wurden verdiente Feuerwehrkameraden geehrt. Gemeinsam mit BH Stvtr. Mag. Thomas Krenhuber und Abg. Anton Erber sowie dem Abschnittskdo  durfte ich die Auszeichnungen bzw. Urkunden überreichen.

Herzliche Gratulation den Geehrten!

Herzliche Gratulation den Geehrten!

Besonders gratuliere ich den Lunzen Feuerwehrkameraden Franz Bachler und Gerhard Schmid.

Besonders gratuliere ich den Lunzen Feuerwehrkameraden Franz Bachler und Gerhard Schmid.

Kdt. Franz Spendlhofer überreichte den Ehrengästen die druckfrische Chronik des Abschnittes Ötscher-Hochkar

Kdt. Franz Spendlhofer überreichte den Ehrengästen die druckfrische Chronik des Abschnittes Ötscher-Hochkar

Mit dabei natürlich auch Vertreter der die Lunzer Feuerwehr

Mit dabei natürlich auch Vertreter der die Lunzer Feuerwehr

Pressereferent Andreas Buchmasser im Eionsatz - Gratuliere zu eurer guten Öffentlichkeitsarbeit!

Pressereferent Andreas Buchmasser im Einsatz – Gratuliere zu eurer guten Öffentlichkeitsarbeit!