Einsatz in München

Alpenforum 2: Die Alpen als Funpark Europas?

Hintergrund: Die Alpen haben als Tourismusregion weltweite Strahlkraft. Vor allem für den mitteleuropäischen Raum sind sie ein überaus bedeutendes Reiseziel. Mehr als 100 Millionen Menschen besuchen die Alpenregion in jedem Jahr und machen den Tourismus in vielen Regionen zur Haupteinnahmequelle. Die Faszination der Landschaft in den Alpen spielt für die Gäste seit jeher eine wichtige Rolle. Aber die touristische Nutzung geht in vielen Bereichen auch mit Landschaftsverbrauch, Umweltzerstörung und Verlust an unerschlossenen Räumen einher. In der Podiumsdiskussion im Haus des Deutschen Alpenverein auf der Praterinsel in München wurden zentrale Fragen zur Bedeutung des Tourismus im Alpenraum, seinen Auswirkungen auf Natur und Umwelt sowie zu möglichen Zukunftsperspektiven erörtert. Ich durfte in dieser Expertenrunde den Österreichischen Alpenverein bzw. die Bergsteigerdörfer vertreten. Liebe Freunde vom DAV, ich danke euch für die Einladung zu dieser spannenden Veranstaltung!

Am Podium diskutierten – moderiert von  Georg Bayerle vom Bayerischen Rundfunk:

• Prof. Dr. Thomas Bausch, Hochschule München, Fakultät für Tourismus

• Leo Jeker, Kunstschnee-Pionier aus der Schweiz

• Hanspeter Mair, DAV-Geschäftsbereichsleiter Hütten, Naturschutz, Raumordnung

• Michael Manhart, Geschäftsführer Ski Arlberg

• Dominik Siegrist, Präsident der CIPRA international

• Martin Ploderer, Bürgermeister des Bergsteigerdorfes Lunz am See

• Axel Döring, Bund Naturschutz Garmisch-Partenkirchen und Vizepräsident CIPRA Deutschland

Begrüßung durch  Ludwig Wucherpfennig, den Vizepräsidenten des DAV

Begrüßung durch Ludwig Wucherpfennig, den Vizepräsidenten des DAV

Verkabelung

Verkabelung

Im Gespräch mit dem Moderator, Georg Bayerle vom Bayerischen Rundfunk

Im Gespräch mit dem Moderator, Georg Bayerle vom Bayerischen Rundfunk

Interessante diskussion im bis auf den letzten Platz gefüllten Saal

Interessante diskussion im bis auf den letzten Platz gefüllten Saal

 

 

 

 

 

 

 

 

1 Antwort to “Einsatz in München”


Hinterlasse eine Nachricht