Bauverhandlungen, Seebühne, ORF und Radweg

Mein Arbeitstag begann heute mit einigen Bauverhandlungen, die ich stellvertretend für unseren Vizebürgermeister leitete. Unter anderen waren wir auch in der Bild- und Projektwerkstatt von Yvonne und Hannes Hochrieser. Dort spielt am Samstag die Liunze Brass unter den Motto „Jazz und Kunst in der Werkstatt“.

Im Herbst haben wir die Seebühne erstmals zu Sanierungszwecken an Land gehoben und zerlegt. Die Fa. Bachler erledigte die Schweißarbeiten und heute hat unser Bauhofteam die vier Elemente ohne Probleme wieder zusammengebaut. Ab morgen schwimmt die Bühne wieder!

Für einen Beitrag über den Ausnahmesportler und Buchautor Oliver Dreier filmte der ORF heute im Seebad. Oliver Dreier verlor bei einem Unfall seinen rechten Arm und kämpfte sich zurück zu sportlichen Höchstleistungen. In seinem Buch „Mein Leben mit links“ beschreibt er diesen Weg. Ich habe schon ein wenig darin geschmökert. Wirklich lesenswert! Der Beitrag wir Anfang Juni in „heute leben“ zu sehen sein.

Ab dem späten Nachmittag tagte der Vorstand des Ybbstalradweges im Amonhaus. Ich konnte meinen Kollegen vom plan- und zeitgenauen Projektablauf berichten. Die Bauarbeiten sind weitgehend abgeschlossen und die Vorbereitungen für das große Eröffnungsfest laufen auf Hochtouren. Eisenstraßengeschäftsführer Stefan Hackl berichtete über die laufenden und weiterhin geplanten Werbemaßnahmen sowie die touristische Begleitung des Projektes und die Beschilderung. Abschließend stellte Vizebürgermeister Hermann Strobl als Kassaprüfer den Antrag auf Entlastung der Finanzverantworlichen. Wir freuen uns schon auf ein schönes gemeinsames Fest der Ybbstalerinnen und Ybbstaler am 17. Juni in Opponitz.

 

 

1 Antwort to “Bauverhandlungen, Seebühne, ORF und Radweg”


  • Vielen Dank für die Glückwünsche seitens der Gemeinde und von Dir! Habe mich sehr gefreut!

Hinterlasse eine Nachricht