Haus der Wildnis, Radweg und Tanz

Den neuesten Planentwurf für unser Haus der Wildnis haben wir heute eingehend studiert. Bis zum Einreichplan fehlt nicht mehr viel. Weiters haben wir viele Details zur geplanten Bauausführung besprochen und den geplanten  Standortes mit DI Josef Bichler von der Abteilung Landeshochbau besichtigt. Danke allen Unterstützern!

Die große Zahl an Radfahrern auf dem Ybbstalradweg übertrifft auch die optimistischsten Annahmen. Durch diese wirklich außerordentlich hohe Frequenz ist es notwendig noch einige „Begleitmaßnahmen“ nachzubessern. Das betrifft die Radshuttledienste, Parkmöglichkeiten für Zubringer und einige Sicherheitsaspekte.  In den nächsten zwei Wochen sollten wir auch dafür gute Lösungen haben. Details folgen so bald wie möglich. Vielen Dank an Eisenstraße und VOR für die Unterstützung.

Seit 3o Jahren organisiert Anni Jaschke die eine bundesweit geschätzte Tanzveranstaltung in Lunz am See. Dafür wurde sie gestern von den Bundes- und Landesverantworlichen ausgezeichnet. Herzliche Gratulation und alles Gute weiterhin. Gemeinsam mit Barbara Eigner vom Tourismusverein durfte ich langjährige Teilnehmerinnen an „Tanz kennt keine Grenzen“ mit kleinen Aufmerksamkeiten der Gemeinde überraschen.  Neben der Bewunderung der diversen Tanzdarbietungen haben wir auch selbst mit gr0ßem Vergnügen mitgetanzt. danke für die Einladung.

 

0 Antworten to “Haus der Wildnis, Radweg und Tanz”


  • Keine Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht