Radweg und Gemeinderat

Der Seeplatz ist ja der Anfang bzw. das Ziel des neuen Ybbstalradweges. Für die vielen Radler, die mit E-bikes unterwegs sind, haben wir dort daher 10 Lademöglichkeiten geschaffen. Sechs ladepunkte sind frei zugänglich und bei vier Lademöglichkeiten kann der Akku gesichert (versperrt) geladen werden. Heute mittags waren übrigens wieder mehr als 50 Radler beim See.

14 Punkte umfasste die heutige Tagesordnung der Gemeinderatssitzung.  13 Punkte wurden einstimmig beschlossen. Bei der Förderung des Projektes „Bergsteigerdörfer“ gab es 4 Gegenstimmen. Ich finde es schade, dass dieser Punkt nicht einstimmig beschlossen werden konnte, da diese Projekt in den letzten 10 Jahren sehr gut gelaufen ist und unsere touristischen Ausrichtung positiv beeinflusst hat. Und das bisher ohne Gemeindebeitrag! Ich finde es daher mehr als fair, nun auch einen Jahresbeitrag von rund 1700 Euro zu beschließen. Dazu kann bei Bedarf noch ein Druckkostenbeitrag von 1200 Euro kommen. Noch dazu gibt es bereits schriftliche Förderzusagen für weitere Gemeindeprojekte.

Besonders erfreulich war die Sitzung heute für GR und ASKÖ-Obmann Thomas Helmel, denn „seine“ Förderung wurde einstimmig beschlossen. Er durfte wegen Befangenheit allerdings nicht mitstimmen.

Genaue Infos gibt es unter nachstehenden Link – GR-Sitzung_2017-09-29

 

 

0 Antworten to “Radweg und Gemeinderat”


  • Keine Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht