Haus der Wildnis, Geburtstag und Obst

Zur Vorbereitung der Auftaktveranstaltung der „Crowdfundigaktion“ für das Haus der Wildnis mit unserem LH Stvtr. Stephan Pernkopf trafen wir uns heute auf der Raststation Ybbs. Musikalisch umrahmt von der Mini Musi wird unser LH Stvtr. auf der Seebühne über den Projektstand und die nächsten Schritte berichten. Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung im Wassercluster statt.

Zur Goldenen Hochzeit durften wir heute Johanna und Heinz Kilian gratulieren. Danke für die Einladung und die interessanten „Reiseberichte“. Ich wünsche euch alles Gute und noch viele gemeinsame Expeditionen.

Hallo Martin!

Mir tut das Herz weh, wenn ich den Apfelbaum zwischen Gemeindebau und Seepromenade 1a sehe. Könnte man den Leuten nicht sagen, dass sie sich dort Äpfel holen können? PS: Sind gut – hab schon einen „gestohlen“.

Diese Nachricht habe ich heute bekommen.

Bitte holt euch das reife Obst von den Bäumen die der Gemeinde (uns allen) gehören aber passt auf, dass ihr nicht private Bäume erwischt.

8 Antworten to “Haus der Wildnis, Geburtstag und Obst”


  • Hab mich leider verschrieben; hab „SeePROMENADE 1a“ gemeint – aber die anderen gehoren natürlich auch gegessen!!!!

  • Habe mir gestern das Gleiche beim Apfelbaum zwischen den Gemeindebauten beim Spielplatz gedacht. Die Äpfel sehen sehr lecker aus! LG

  • Für Haus-der-Wildnis soll eine Wiese als Parkplatz zuasphaltiert werden!? Die Veranwortlichen kennen keine Gewissenskonflikte dabei? Apropos fortschreitende Bodenversiegelung und so was. Die große, bereits versiegelte Fläche direkt nebenan wäre keine besser, umweltschonendere Möglichkeit? Hey, immerhin „Weltnaturerbezentrum“ – sollte verpflichten.

  • wenn mehr gäste kommen, muss auch für die notwendige infrastruktur vorgesogt werden. parkplätze gehören auch dazu. „zuasphaltieren“ einer wiese ist nicht vorgesehen. die entsprechende fläche soll befestigt werden aber nicht versiegelt!
    mfg
    maplo

  • Bei der laufenden Spendenaktion sollen 500.000 Euro zusammenkommen, früher einmal hat es geheißen 2,5 Millionen Euro sollen für den Bau des Gebäudes durch private Spenden hereinkommen. Sind die 2 Millionen Euro bereits vorhanden?

  • diese summe bezieht sich ausschließlich auf die geldspenden. die unterstützung durch materialspenden, sachleistungen, planungsleistungen usw. sind hier nicht angeführt.

  • Ich weiß nicht ob ich sie richtig verstehe. Für den Bau werden lediglich 500.000 Euro in Form von Geld benötigt? Die restlichen 2 Millionen Euro der gesamten 2,5 Millionen Euro Baukosten des Gebäudes werden geldlos in Materialspenden, Sachleistungen, Planungsleistungen (der Architekt spendet seine Arbeit?) erbracht. Und diese nominellen „2 Millionen Euro“ sind bereits gesichert und vorhanden?

  • grundsätzlich richtig verstanden. wir brauchen aber in beiden bereichen noch unterstützung. das architekturbüro maurer und partner hat die professionelle planung und begleitung des projektes dankenswerter weise als spende eingebracht wofür ich mich an dieser stelle herzlich bedeanke. es gibt darüber hinaus breits viele unterstützer mit sach- bzw. materialspenden und arbeitsleistungen aus der region und darüber hinaus. aber wie gesagt: weitere hilfe erbeten!

Hinterlasse eine Nachricht