Sport – aktiv und passiv

Drei Spiele gab es heute im Dürrensteinstadion. Unsere Erste verlor leider 1:2 gegen Wallsee (Reserve 2:5). Für große Freude bei den Sportplatzbesuchern sorgte die U 12. Beim letzten (Heim-) Match der Herbstsaison siegten sie gegen St. Georgen/Leys mit 4:2. In den letzten vier Spielen konnten die 12 Burschen und 2 Mädchen drei Siege erringen. Ich gratuliere euch herzlich und wünsche weiterhin viel Spaß beim Kicken!

Herzliche Gratulation den NachwuchskickerInnen und ihren Trainern Christian Pechhacker und Martin Simetzberger.

Selbst teilnehmen durfte (mußte) ich heute beim Zeitschäztzbewerb  des SV Riveg Lunz am See. Bei der letzten Jahreshauptversammlung hatte ich nämlich mit unserem Hauptsponsor Helmuth Pfeffer  vereinbart, dass wir beide teilnehmen und der Schelchterplatzierte die Zeche des Besserplatzierten bezahlt. So wie allen anderen Teilnehmern ging uns es natürlich um die Freude an der Bewegung  bei der wunderschönen Seerunde.

Die geneuaen Ergebnisse finden Sie hier: Zeitschätzbewerb 2010

Rekordstarterfeld - lieber Heinz, gratuliere zur gelungenen Veranstaltung!

Die Wette gilt - Lieber Helmuth, danke für deine Unterstützung des Vereines und besonders danke für die Einladung bei der nächsten Sitzung!

Während unser Obmann bereits wieder beim Computer sitzt, genießen wir die warmen Getränke nach dem Zieleinlauf.

2 Antworten to “Sport – aktiv und passiv”


Hinterlasse eine Nachricht