Jungunternehmerin und Ybbstalradweg

Jungunternehmerin Christa Jagersberger – Stängl besuchte mich heute im Amonhaus und stellte ihre neu gegründete Firma vor. Ihr  Folienstudio  ist seit kurzem im 1. Stock der Werkstätte Unicar Lunz einquartiert. Als gelernte Werbetechnikerin und Beschriftungsdesignerin bekommt man bei ihr alles rund um Folien z. B. Beklebungen von Autos, Schaufenster, Schilder und Textilien.
Liebe Christa, es freut mich, dass du den Standort Lunz für deinen Betrieb gewählt hast und wünsche dir alles Gute.

Der Vorstand des Ybbstalradweges tagte im Amonhaus. Wichtige Beschlüsse zur Optimierung des Radweges und die Änderung der Statuten wurden einstimmig beschlossen. Diese Anpassung der Statuten wurde notwendig um künftig die Gemeinde Gaming (vorbehaltlich der Gemeinderatsbeschlüsse) in den Verein aufzunehmen. Der Verein wird sich in Zukunft auch um die schienengebundenen touristischen Angebote zwischen Kienberg und Göstling kümmern.  Unser Ziel ist ein attraktives Angebot auf der sanierten Bergstrecke und die Sanierung der Bahnhöfe. Diese Vorhaben wollen wir gemeinsam mit der NÖVOG als Steckenbesitzer, der Kleinregion, der Eisenstraße, des Club 598, der NÖLB und des Mostviertler Schienenradls in einem Dreijahresplan  verwirklichen.

1 Antwort to “Jungunternehmerin und Ybbstalradweg”


  • Ich gratuliere Christa zu ihrem Folienstudio. Meine Tante macht auch etwas Ähnliches. Sie arbeitet hauptsächlich mit Autobeschriftungen. Es ist wirklich ein tolles, kreatives Berufsfeld.

Hinterlasse eine Nachricht