Letzte Vorstandssitzung!

Liebe Lunzerinnen und Lunzer!

Heute, den 13. Juni 2019, übergab ich Vizebürgermeister Sepp Schachner bei der Gemeindevorstandssitzung mein Rücktrittsschreiben als Bürgermeister sowie den Verzicht auf das Gemeinderatsmandat mit 30. Juni 2019.

Seit 1990 durfte ich im Gemeinderat für unsere wunderschöne und lebenswerte Gemeinde Lunz am See arbeiten. Die letzten 20 Jahre habt ihr mir euer Vertrauen als Bürgermeister geschenkt, wofür ich mich herzlich bedanke. Ich habe diese verantwortungsvolle Aufgabe sehr gerne und mit großem Einsatz übernommen.

Großartige Unterstützung bekam ich dabei von meinen Vizebürgermeistern, dem Gemeindevorstand und dem Gemeinderat. Auch auf die ausgezeichnete Arbeit meines Büroteams und der Bauhofmitarbeiter konnte ich mich stets verlassen. Herzlichen Dank euch allen!

Im Rückblick denkt man zuerst natürlich an die größeren und oft sehr herausfordernden Projekte wie z.B. Vereinshaus, Seeuferweg und Gehsteig entlang der Seestraße, Wassercluster, Seebühne, Amonhaus-Sanierung, Ybbstalradweg, Glasfaserprojekt und Haus der Wildnis.

Genauso wichtig war mir aber immer auch die gute Zusammenarbeit mit unseren vielen engagierten Vereinen und die Unterstützung der Organisatoren von Freizeit-, Kunst und Kulturinitiativen.

Sehr intensiv war oft auch das „Tagesgeschäft“ mit vielen kleinen, privaten Anliegen, unzähligen Besuchen von Veranstaltungen und Gratulationen zu den verschiedensten Anlässen.

Ergänzt werden diese gemeindeinternen Aufgaben natürlich durch viele Verhandlungen und Besprechungen mit den jeweils zuständigen Landesstellen. Dabei konnte ich immer auf die Hilfe durch die politischen Verantwortungsträger zählen. Bei den letzten größeren Projekten war besonders die Unterstützung von LH Johanna Mikl-Leitner und LH-Stv. Stephan Pernkopf wichtig. Vielen Dank auch dafür!

All das zusammen macht einen Teil des Amtes des Bürgermeisters, das ich stets mit Freude ausgeführt habe, aus.

Dazu kamen die beiden für mich wichtigsten Bereiche in der Arbeit als Bürgermeister.

Das war zum einen das Bestreben über die Tagespolitik und Gemeindegrenzen hinaus zu denken und regional wichtige Projekte voranzutreiben und Entscheidungen zu treffen auch wenn zu Beginn oft erhebliche Widerstände zu überwinden waren. Über solche „hart um- bzw. erkämpfte“ aber schlussendlich erfolgreiche Projekte wie z.B. den Wassercluster, den Ybbstalradweg, die Seebühne oder das Haus der Wildnis habe ich mich besonders gefreut und weitere Motivation für die Gemeindearbeit bekommen.

Zum anderen waren tagtägliche Kontakt mit vielen Lunzerinnen und Lunzern bei zahlreichen  erfreulichen Anlässen, manchmal herausfordernden Anliegen und selten  auch in schweren Stunden eigentlich sowohl zeitlich als auch inhaltlich anstrengendste  aber auch schönste Bereich meiner Arbeit.

Nach fast 20 Jahren übergebe ich nun die Gemeinde an meinen bewährten Vizebürgermeister Josef Schachner. Lieber Sepp, ich danke dir für die großartige Unterstützung bei der Gemeindearbeit und besonders für deine Loyalität und persönliche Freundschaft und wünsche dir und deinem Team viel Kraft bei dieser verantwortungsvollen Aufgabe.

Liebe Lunzerinnen und Lunzer, ich danke euch für das Vertrauen, das ihr mir in den vergangenen 20 Jahre geschenkt habt. Es war mir eine Ehre für euch und unsere wunderschöne Gemeinde arbeiten zu dürfen.

16 Antworten to “Letzte Vorstandssitzung!”


  • Sehr geehrter Herr Bürgermeister, lieber Martin!
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles Gute für die Zukunft abseits des politischen Geschehens. Mehr Zeit für die Familie ist auch ein Gewinn an Lebensqualität! LG Gerhard

  • Lieber Martin !

    Ich kann mir deine Entscheidung gut vorstellen und wünsche dir jetzt, das du zu den dingen Zeit hast auf die du manchmal verzichten mußtest. Eine schöne Zeit mit deiner Familie .
    LG Hans
    Ps.Hoffentlich wird dir nicht Fad

  • lieber hans, danke für die guten wünsche – fad wir mir sicher nicht!

  • lieber gerhard, danke für die guten wünsche. vielleicht sehen wir einander jetzt öfter beim spaziergang mit unseren enkelkindern!

  • DANKE, lieber Martin, für Deinen jahrzehntelangen Einsatz für Dein Lunz bzw. zum Wohle Deiner Heimatgemeinde und deren Bevölkerung.
    Ich wünsche Dir auf diesem Wege weite aussichtsreiche Horizonte mit einer Vielzahl an Lichtblicken, Glücksmomenten und Begegnungen der angenehmen Art in Deiner weiteren Entdeckungsreise ….
    mit freundschaftlichem Gruß aus dem „Dorf der Raben“

  • Lieber Martin,
    Danke für deinen unermüdlichen Einsatz für Lunz!
    Dir und Sepp als Nachfolger wünsche ich alles Gute!
    lg
    Elmar

  • lieber elmar, danke für deine nette nachricht. herzlichen dank auch für unsere gmeinsame zeit am beginn meiner bürgermeisterzeit und dein interesse an unserer gemeindearbeit und später manche wertvolle hinweise aus der „ferne“.

  • lieber gottfried, herzlichen dank für die anerkennenden worte aus den pielachtal!

  • Elisabeth und Martin Simetzberger

    Lieber Martin,
    danke für alles, was du in deiner Zeit als Bürgermeister für Lunz und uns alle erreicht hast. Genieße die verdiente Pension, alles Gute, Flo, Ali, Elisabeth und Martin

  • Wir danken dir für deine neusten Nachrichten aus Lunz.
    Wir habe diese immer verfolgt und waren so auch immer etwas informiert, was so in Lunz neues passiert. Wird uns sehr fehlen.
    Alles gute dir und deiner Familie im weiteren Leben.
    Lg. Alfred u. Luise

  • liebe simetzbergers
    danke für die lobenden worte und die guten wünsche. vielen dank auch für eure verlässliche unterstützung!

  • liebe luise, lieber fredl
    danke für die freundliche nachricht. ich denke noch oft und gerne an unsere gemeinsame zeit beim askö und die trainigswochen in lindabrunn. ich wünsche euch alles gute!

  • Wir sind zum 70 Jahr Jubiläum von Freitag – Sonntag in Lunz.
    Würden uns mit dir auf ein Wiedersehen am Sportplatz freuen

  • Renate Pöchhacker

    Lieber Martin
    bin natürlich traurig, dass jetzt doch schon die gemeinsame Zeit im Gemeinderat vorbei ist, wo wir immer von dir lernen konnten, mit deiner immer positiven, freundlichen und vorausschauenden Arbeitsweise, aber auch dankbar für deine vielen für Lunz ausgeführten zukunftsweisenden Projekte!
    Du hast alle und alles immer in bester Art und Weise zusammengehalten.
    Alles Gute wünsche ich dir herzlichst!

  • lieber martin!
    so viel ist geschehen in den jahren deiner amtszeit;
    so viel hast du bewegt;
    so viel hast du erreicht,
    und von so vielem durften wir profitieren.

    sehr bewußt ist es mir wieder geworden, als ich das erste mal zum fertigen lunzer platztl radelte:
    die alten kastanienbäume sind mir nicht mehr abgegangen,
    die buchenhecke grenzt den gehweg von der straße wunderbar ab und gibt dem blick auf den see einen schönen „rahmen“.

    das platzl selber ist eine gut gelungene wohlfühloase, und wieder einmal mehr ist mir bewußt geworden, wie glücklich ich darüber bin
    LUNZ meine HEIMAT nennen zu dürfen!

    in diesem sinne: genieße auch du in zukunft unsere heimat und dein privatleben!

    herzliche grüße hermi und sigi berger

  • Liebe hermi, lieber sigi
    Herzlichen dank für eure lobenden Worte und eure freundschaft. Vielen dank auch für eurer engagement für die allgemeinheit. Du hast mit deinem einsatz für die st.johannesbrücke und deinen wunderbaren fotobüchern vielen lunzern freude bereitet.
    ich wünsche euch alles gute und freue mich auf eine gemütliche plauderstunde beim lunzer platzl!

Hinterlasse eine Nachricht