Babybesuch, Musterung und Radweg

Auch heute konnte ich wieder einige junge Eltern mit ihren Babys besuchen und eine Dokumentenmappe mit dem Gemeindewappen überbringen. Ich wünsche euch alles Gute für Marco, Karolina und Hanna.

Gemeindevorstand Elfi Nachbargauer lud die Stellungspflichtigen unserer Gemeinde zu einem gemütlichen Abendessen. Einge junge Männer mussten sich leider entschuldigen teilte mir die kleine Runde bei meinem Kurzbesuch mit. Ich wünsche euch alles Gute.

Die letzten Vorbereitungen für unser großes Fest zur Eröffnung des Ybbstalratweges in Opponitz am kommenden Samstag laufen auf Hochtouren. Danke Bürgermeisterkollegen Hans Lueger und seinem Team sowie den „Eisenstraßlern“ für ihre Einsatz.. Die letzten Arbeiten an den besonderen Plätzen entlang des Radweges sind ebenfalls fast abgeschlossen. Ich freue mich auf die Sternfahrt der Radsportler am Samstag. Abfahrt in Lunz ist beim Seeplatz um 9 Uhr 30. Nehmt euch Zeit und genießt eine schöne Radtour zur Eröffnung.

 

 

Abwechslungsreicher Tag

Der Gehsteig zum See auf Höhe des Seeparkplatzes muss saniert werden. Bei der heutigen genauen Besichtigung stellte sich heraus, dass wir die Unterkonstruktion einiger Platten sofort sanieren müssen. Diese Arbeiten werden bereits am Montag begonnen. Bitte um Verständnis für kurzfristige Verkehrsbehinderungen im Baustellenbereich.

Bei der Besichtigung der neuen Radständer auf dem Seeplatz traf ich einen Bekannten aus der alten Heimat. Der Seniorchef des Mariazeller Brauhauses Girrer kommt öfter nach Lunz und genießt das Ambiente beim See. Liebe Girrers, ich hoffe ihr hattet einen schönen Tag in Lunz am See.

Am Nachmittag durfte ich heute einige junge Eltern  besuchen und kleine Aufmerksamkeiten der Gemeinde überbringen. Danke für die Einladungen und alles gute für Hannah, Milina Sophie und Peter.

Herbert Winkelhofer organisierte ein Klassentreffen, bei dem ich durch die Schule führen durfte und einiges über die Gemeinde erzählen konnte. Lieber Herbert, danke für die Einladung und die nette Nachbesprechung zu späterer Stunde im Zellerhof.

Für die „whatsalp Wanderer“ , die auf dem Weg von Wien nach Nizza bei und Halt machten durfte ich gemeinsam mit Gabi Weigelhofer (Wasserkluster) und Jan Salcher (Bergsteigerdörfer) Lunz am See als Kultur- und Bergsteigerdorf vorstellen. Nach interessanten Fragen und Diskussionen gab es noch anregende Gespräche bei einem guten Abendessen im Zellerhof. Danke für den netten Abend und alles Gute für euren weiteren Weg nach Nizza.

PS.: Die gesamte Tour könnt ihr auf nachstehenden Blog mitverfolgen  https://whatsalp.org/de/blog/

Kurierbericht über das Projekt: https://kurier.at/wissen/projekt-whatsalp-warum-forscher-von-wien-nach-nizza-wandern/269.461.659

Unter dem Motto seid optiMISTisch gestalteten heute die Schüler der NMS Lunz am See eine etwas andere Modenschau.
Aus „alten“ Sachen, wie Zeitungen, Müllsäcke oder Petflaschen wurde tolle Mode gemacht und von den Schülern selbst vorgeführt.
Nach einer kurzen Begrüssung durch Dir. Holzgruber führten Eibenberger Lena und Weber Anna charmant und geschickt durch das
Programm. Ebenso brachten die Schüler einige musikalische Einlagen dar.
Die Kinder der Nachmittagsbetreuung hatten – ebenso aus alten Sachen – tolle Stücke gebastelt die man gegen eine freiwillige Spende
erwerben konnte.
Alles in allem kann man der ganzen NMS zur Veranstaltung – mit einem sehr wichtigen Thema – gratulieren, besonders sei jedoch
Hauptorganisatorin Carina Schneckenleitner erwähnt, die hier die Schüler in den Vordergrund gestellt hat! Gratulation!

viele Bilder in Kürze auf  http://www.nmslunz.ac.at/

Bürgermeisterstammtisch und Radweg

Beim Bürgermeisterstammtisch in den Räumlichkeiten der Firma Wittur in Scheibbs erörterte unsere Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bundes- und landespolitische Themen, die dann ausführlich diskutiert wurden. Besonders die Breitbandoffensive, die schnelle Datenleitungen in möglichst alle Haushalte in NÖ bringen soll wurde intensiv erörtert. Danach konnten die Bürgermeister kurz ihre wichtigsten Projekte und Anliegen vorstellen.  Für unsere Gemeinde ersuchte ich um Unterstützung beim geplanten Besucherzentrum für das Wildnisgebiet und der Sanierung der denkmalgeschützen Töpperbrücke. Sg. Frau Landeshauptfrau, liebe Hanni, herzlichen Dank für deine Unterstützung und die gute Zusammenarbeit.

Die letzten Vorbereitungen für die Radwegeröffnung am Samstag, den 17. Juni laufen und die Arbeiten an den Nebenanlagen des Radweges wie Rastplätzen, Fotopunkten, Wetterstadel usw. stehen vor dem Abschluss. Den Rastplatz in Göstling habe ich „getestet“. Für die Serie „Aufgespürt“ im Orf NÖ durfte ich unseren Radweg vorstellen.

Vatertagstour

Nach längerer Zeit ergab sich wieder einmal die Gelegeheit zu einer Scheiblingsteintour mit Mex, die wir beide richtig ausgekostet haben. Da Bilder mehr als Worte sagen gibt es nachstehend einige Eindrücke von der „Vatertagstour“. War richtig super!

Vielseitigkeitsbewerb, Petri Heil und Aquatlon

Die Schülerinnen und Schüler der 2. NMS Lunz wurde aufgrund ihrer tollen Ergebnisse beim Fernwettkampf im sportlichen Vielseitigkeitsbewerb als 6. von 83 teilnehmenden Klassen (5. und 6. Schulstufe) zum Landesfinale nach Krems eingeladen.
Beim Vielseitigkeitsbewerb können die Schüler das ganze Jahr über in 11 verschiedenen Disziplinen je nach erbrachter Leistung 0 – 3 Punkte sammeln.

Folgende Disziplinen gehören dazu:
Boden, Reck, Kasten, Klettern, Hindernislauf, Basketball, Schwimmen, Dauerlauf, 60m-Sprint, Weitsprung und Schlagball.

Beim Landesfinale mussten alle 11 Disziplinen innerhalb von nur 5 Stunden absolviert werden und das ist wirklich sehr anstrengend.
Unsere Mädels und Burschen wuchsen beim Bewerb in Krems über sich hinaus, kämpften ehrgeizig um jeden Punkt, gaben ihr Bestes und konnten ihre Leistungen von zu Hause oft auch noch steigern.Aufgrund des tollen Einsatzes konnten wir den hervorragenden 4. Platz niederösterreichweit erreichen.

Herzliche Gratulation!

Über den Fang eines richtig großen Hechts freute sich heute Jungfischer Andreas Lechner. Petri Heil!

Der 1. Lunzer Aquatlon war die Auftaktveranstaltung für das Lunzer Seeschwimmen.dem 3. Bewerb des Austrian Open Water Cups! Start ist morgen um 10 Uhr im Seebad.

Ge­schwom­men wird im Lun­zer See, der mit­ten im wun­der­schö­nen Öt­scher­land liegt und wohl zu den my­thischs­ten und Sagen um­wo­bens­ten Seen in Ös­ter­reich ge­hört. Für die Teil­neh­mer und Teil­neh­me­rin­nen wird das Schwim­men im tief­schwar­zen Was­ser wohl eine ei­ge­ne Her­aus­for­de­rung wer­den!

Mit 3 Ki­lo­me­ter wird die kür­zes­te Stre­cke des Cups aus­ge­tra­gen. Mit dem Sprint­cha­rak­ter ist die Stre­cke so­wohl für Ein­stei­ger als auch für rou­ti­nier­te Lang­stre­cken­schwim­mer bes­tens ge­eig­net. Wei­ters wird es auch ein Volks­schwim­men für je­der­mann/frau und di­ver­se Kin­der­be­wer­be geben.
Als Rah­men­pro­gramm für Groß und Klein ver­an­stal­ten wir einen „Arsch­bom­ben Con­test“ vom 3 m Turm, der von einer drei­köp­fi­gen Jury be­wer­tet wird. Auf alle Sie­ger und Sie­ge­rin­nen war­ten tolle Prei­se! Die wunderschönen Pokale wurden von unserem Tourismusobmann Hans Mayr von Hand gefertigt. Herzlichen Dank.

vielen Dank den „Waterbecks“ für die Fotos – meine eigenen sind leider nichts geworden!

Bildergalerie

Seebühne

Prof. Theodor Kanitzer war heute mit einer Delegation aus Polen zu Besuch in Lunz. Im Amonhaus besprachen wir Details zum geplanten Schlussveranstaltung des Chopin – Festivals 2017 durch das Ensemble „Jazzgot“ aus Zabrze  auf der Seebühne. Danach besichtigten die Gäste das Seebad und die Seebühne. Sie waren begeistert von der „Location“ und freuen sich auf ihren Auftritt bzw. Besuch am Sonntag, 13. August um 17 Uhr. Lieber Theo, herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit und alles Gute für „dein“ Festival 2017.

Vorstandssitzung

In unserer Vorstandssitzung legten wir die Tagesordnung für die Gemeinderatsitzung am 23.6.2017 fest. vor allem Widmungsangelegenheiten werden wir behandeln. Weitere Punkte der heutigen Sitzung betrafen den Radshuttle für den Ybbstalradweg, ein Mobilitätskonzept für die Region (15 Gemeinden) und einige Ankäufe sowie Grundablösen. Danke den Vorstandsmitgliedern für die konstruktive Arbeit.

Radweg

Auf der gesamten Radwegstrecke zwischen Lunz und Waidhofen laufen sind noch die letzten Arbeiten vor dem Eröffnungsfest am 17. Juni in Opponitz zu erledigen. Auf unserem Gemeindegebiet ist gerade unser Bauhofteam gemeinsam mit der Fa. Manfred Esletzbichler mit der Versetzung von Leitschienen als Absturzsicherung beschäftigt.

Berg und See

Einen wirklich erholsamen Feiertag hatte ich heute im Kreis meiner Familie. In aller Früh eine Hetzkogelrunde mit Christian und am Nachmittag einige gemütlichen Stunden mit der ganzen Familie und Freunden am See!

 

Sport

Morgen, Dienstag den 6.6. findet um 18:00 das letzte Heimspiel der Saison gegen Ybbs statt. Unsere erfolgreiche U10 Mannschaft würde sich sehr freuen, wenn einige Zuseher kommen könnten.

https://jugendsportlunz.wordpress.com/2017/06/04/dienstag-1800-letzes-heimspiel-unserer-u10-mannschaft/

Tolle Erfolge gab es beim heurigen Ötscher Ultramarathon für unsere Läufer. Herzliche Gratulation allen Sportlern und besonders Harry Gschwandegger zum gelungenen Comeback!

http://www.svlunzamsee.at/index.php?navigationspunkt_id=4&modul_id=1#1105