Weltnaturerbefest

Morgen feiern wir gemeinsam mit LH-Stvtr. Stephan Pernkopf in Göstling die Anerkennung des Wildnisgebietes Dürrenstein als Weltnaturerbe. Der Festakt beginnt um 11 Uhr. Bitte kommt zahlreich nach Göstling. Nach dem Festakt gibt es regionale Schmankerl für alle Besucher!

Bei Schlechwetter gibt es kleine Programmänderungen – wir feiern aber auf jeden Fall!

Postwurf-Weltnaturerbe-Fest

Wassercluster feiert

Mit prominenten Gästen feierten wir heute den zehnten Geburtstag des Wasserclusters Lunz. Darunter sogar die beiden Landeshauptleute Johanna Mikl-Leitner und Michael Häupl, die sich über die positive Entwicklung der Lunzer Forschungseinrichtung erfreut zeigten und die weitere Unterstützung zusagten.  Besonders gefreut hat mich, dass auch mein verlässlichster Mitkämpfer für den WasserCluster Prof. Mathias Jungwirth unter den Ehrengästen war.

Regionale Produzenten der BioRegion Eisenstraße und salmo – Qualitätsfisch aus dem Mostviertel sorgten für die Verköstigung! Dazu gab es eine Bierspezialität aus der Kartause Gaming, die mit Wasser vom Lunzer See gebraut wurde. Für die musikalische Umrahmung sorgte ein Lunzer Bläserquartett.

Herzlichen Dank für die Einladung und alles Gute den Forschern und Mitarbeitern des Wasserclusters!

 

 

Turnsaal, Cross Country, Schulung und seltener Besucher

Die Fensterrahmen an der Westseite des Turnsaales werden derzeit von Malermeister Josef Hochauer abgeschliffen und mit einem schützenden Anstrich versehen.

Heute fand auf der Seeau die Cross Country Meisterschaft der Lunzer Schulen statt. Organisiert hat dieses Sportfest wieder unser Laufverein gemeinsam mit den Schulen. Die Schulmeisterschaft ist auch die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften. Herzliche Gratulation allen Siegern aber auch allen Teilnehmern, die die anspruchsvolle Strecke bewältigt haben. Vielen Dank dem Laufverein!

Viele Bilder und Ergebnisse in Kürze auf den Seiten der Lunzer Schulen

http://www.nmslunz.ac.at/

http://www.vslunz.ac.at/

In der Gemeindeverwaltung werden wir in Kürze mit neuen Programmen arbeiten. Derzeit laufen die Einschulungen für unsere Mitarbeiter.

Über einen seltenen gefiederten Besucher im Garten freuten wir uns heute Nachmittag.

 

 

 

Schuhplattler

Wie schon seit einigen Jahren, gingen einige Mitglieder der Volkstanz- und Schuhplattergruppe (Aigner Marianne u Franz, Grasberger Angelika u Peter, Riedl Claudia u Leichtfried Matthias) heute wieder in der NMS Lunz, um den Schülern Brauchtum und Tanz näher zu bringen. 12 Mädchen und 7 Burschen waren mit Freude bei der Sache. Auch die 2 Lehrerinnen Josefine und Carina Schneckenleitner zeigten ihre aktive Begeisterung am Tanzen. Die Schuhplattler Männer brachten die Schüler ganz schön ins Schwitzen und Frau Lehrerin Bachler hatte ihre Freude beim Zuschauen.
Unser „zukünftiger“ junger Spielmann Lukas Aigner bewies sein Talent auf der Steirischen. Sowohl die Volkstanzgruppe, als auch die Schuhplattler würden sich über Zuwachs freuen.

Kontakt und Info: Volkstanzgruppe – Grasberger Angelika, 0664/4620625, Nächste Probe SA, 7.10., 19:30, NMS Aula

Schuhplattlergruppe – Aigner Franz, 0664/5221410

Wassercluster und Wildnisgebiet

Am Freitag feiert der Wassercluster Lunz seinen 10ten Geburtstag . Auf die Gäste wartet ein spannendes Programm aus den verschiedenen Forschungsbereichen. Zur Feier des Tages gibt es auch regionale Schmankerl und Spezialbier für helle Köpfe.

Auch das Wildnisbebiet Dürrenstein hat Grund zum Feiern. Gemeinsam mit unserem LH Stvtr. Stephan Pernkopf feiern die Gemeinden Lunz, Göstling und Gaming die Auszeichnung als Weltnaturerbe. Der Festakt beginnt nach der Göstlinger  Erntedankfeier um 11 Uhr. Harry Prünster moderiert die Feier und Musikanten und Schuplattler aus den drei Gemeinden sorgen für einen passenden Rahmen. Auf die Gäste warten auch einige speuzielle „Wildnisgebietschmankerl“.

Programm-Weltnaturerbe-Fest

Nationalratswahl und Breitband

Natürlich unterstützen wir auf Gemeindeebene unsere Bundes-, Landes- und Regionalkandidaten für die Nationalratswahl. Wir haben das Infomaterial von unseren Bezirksmitarbeitern bekommen und bei der Verteilung einige besondere Vorkommnisse in der „Wahlwerbung“ auf Bundesebene besprochen. Die Reaktion unseres Spitzenkandidaten Sebastian Kurz auf diverse „dirty campaigning“ Aktionen gegen ihn war unserer Meinung nach sehr professionell. Wir werden sehen, was da noch alles herauskommt. Mit dieser Art von Wahlkampf wollen wir nichts zu tun haben sondern werden einfach unsere Kandidaten bestmöglich unterstützen.

Bei allen unseren Erdarbeiten legen wir seit einiger Zeit Leerverrohrungen für Glasfaserkabel ein. Derzeit arbeiten wir gemeinsam mit der Straßenmeisterei Gaming im Bereich Amonstraße/ Parisgasse. Andreas Hanger , unser Abgeordneter zum Nationalrat war von Beginn einer der Unterstützer der Breitbandaktion im Ybbstal und besuchte die Baustelle in Lunz. Dabei besprachen wir die weiteren Schritte für den Ausbau des Netzes bis in jeden Haushalt. Bis Ende 2018 wollen wir den Großteil der Anschlüsse fertig haben.

 

Radweg und Gemeinderat

Der Seeplatz ist ja der Anfang bzw. das Ziel des neuen Ybbstalradweges. Für die vielen Radler, die mit E-bikes unterwegs sind, haben wir dort daher 10 Lademöglichkeiten geschaffen. Sechs ladepunkte sind frei zugänglich und bei vier Lademöglichkeiten kann der Akku gesichert (versperrt) geladen werden. Heute mittags waren übrigens wieder mehr als 50 Radler beim See.

14 Punkte umfasste die heutige Tagesordnung der Gemeinderatssitzung.  13 Punkte wurden einstimmig beschlossen. Bei der Förderung des Projektes „Bergsteigerdörfer“ gab es 4 Gegenstimmen. Ich finde es schade, dass dieser Punkt nicht einstimmig beschlossen werden konnte, da diese Projekt in den letzten 10 Jahren sehr gut gelaufen ist und unsere touristischen Ausrichtung positiv beeinflusst hat. Und das bisher ohne Gemeindebeitrag! Ich finde es daher mehr als fair, nun auch einen Jahresbeitrag von rund 1700 Euro zu beschließen. Dazu kann bei Bedarf noch ein Druckkostenbeitrag von 1200 Euro kommen. Noch dazu gibt es bereits schriftliche Förderzusagen für weitere Gemeindeprojekte.

Besonders erfreulich war die Sitzung heute für GR und ASKÖ-Obmann Thomas Helmel, denn „seine“ Förderung wurde einstimmig beschlossen. Er durfte wegen Befangenheit allerdings nicht mitstimmen.

Genaue Infos gibt es unter nachstehenden Link – GR-Sitzung_2017-09-29

 

 

Fußball und Zeitung

Zum „Tag des Lunzer Fußball-Nachwuchses“ laden die jungen Kicker am Samstag ab 9:00 Uhr in das Dürrensteinstadion (THWM-Arena) nach Kasten. Neben interessanten Matches gibt es auch einen Sportschuhbazar. Für das leibliche Wohl ist auch bestens gesorgt.

Die neue Ausgabe unserer Zeitung ist fertig und wurde heute von den Verteilern bei einer kleinen Jause bei der Paula  übernommen. Ihr bekommt die Printausgabe in den nächsten Tagen geliefert. Herzlichen Dank allen Helfern! Natürlich gibt es die Zeitung auch online als pdf.

Hier der Link – http://www.lunz2010.at/?page_id=13189

Schibus und Wellenklänge

Über das seit einigen Jahren bestehende und für die kommende Saison wieder geplante Schibusangebot informierte sich LR Karl Wilfing bei einem Treffen in Göstling.

Für die Wellenklänge brechen neue Zeiten an. Die Übergabe der Aufgaben wurde von Suzie Heger und Rudi Rogl bestens vorbereitet. Mit Unterstützung der Kulturvernetzung wird das neue Team die Herausforderungen sicher gut meistern. Liebe Suzie, lieber Rudi herzlichen Dank für euer Engagement und danke auch der Kulturvernetzung für die zugesagte Hilfe.

Kinderhilfelauf

Am Wochenende wurde in Amstetten erstmalig unter dem Motto „Gemeinsam ist man stärker“ ein Kinderhilfe Lauf zugunsten des Hilde Umdasch Hauses organisiert. In dieser Einrichtung werden Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit unterschiedlichen Behinderungen und/oder schwersten Erkrankungen liebevoll, mit Einbezug der Eltern, gepflegt und betreut.

Die Lunzer Läufer wollten diese tolle Sache unterstützen und darum heuer unseren Kinderausflug zu dieser Veranstaltung machen. Unsere Lauftreff Kinder konnten so einen einzigartigen Beitrag zur Unterstützung dieser Einrichtung leisten. Um 7:15 starteten 22 Kinder und 10 Erwachsene mit dem Bus in Richtung Amstetten zum Kinderhilfelauf, bei dem bei der Erstauflage gleich 1300 Läufer am Start waren.

Nach dem erfolgreichen Wettkampf war der Kinderausflug aber noch nicht beendet. Auf dem Heimweg gab es noch einen Abstecher ins Bowlingcenter, wo der Tag bei Pizza und Bowling einen gemütlichen Ausklang fand.

Herzlichen Dank den Betreuern, die den jungen Sportlern ein wirklich schönes Erlebnis ermöglicht haben!